Produkt: Deutscher Drucker 9/2021
Deutscher Drucker 9/2021
Schwerpunkt: Druckweiterverarbeitung +++ Automatisierung +++ Druck&Medien Awards +++ Inkjetdruck +++ Bogenoffsetdruck +++ Large Format Printing +++ PostPress Summit
Wachstum trotz Corona-Krise

Online-Druckerei Bannerkönig plant Investition in Latexdrucker HP 3600

Online-Druckerei: Blick in den Produktionssaal bei Bannerkönig. Hier sind bereits einige Latexdrucker HP 3600 im Einsatz.
Blick in den Produktionssaal bei Bannerkönig. Hier sind bereits einige Latexdrucker HP 3600 im Einsatz. (Bild: bannerkoenig.de)


Nachdem die Online-Druckerei Bannerkönig schon im Pandemie-Krisenjahr 2020 durch Umsatzwachstum und den Kauf neuer Produktionssysteme aufgefallen war, plant der Large-Format-Printing-Spezialist mit Hauptsitz in Gelsenkirchen auch für 2021 mit Investitionen in fortschrittliche Technik und gut geschultes Personal. Welche Drucksysteme stehen auf der Liste des Druckdienstleisters?

 

Anzeige

 

LFP-Online-Druckerei nutzt die Krise als Chance

 

Bannerkönig ist eine Online-Druckerei mit eigener Produktionsstätte in Gelsenkirchen, die von den Brüdern Selcuk und Serkan Günes 2013 gegründet und aufgebaut wurde und sich auf den Online-Vertrieb von bedruckten Bannern, Folien, Fahnen, Platten, Displays und Trenn-/Schutzwänden spezialisiert hat. Trotz der anhaltenden Covid-19-Krise kann die Bannerkönig GmbH für das Jahr 2020 auf ein starkes Wachstum in Umsatz, Marktanteil, Personal und Betriebsausstattung verweisen – nicht zuletzt weil das Unternehmen zu Beginn der Krise schnell mit der Einführung nützlicher, auf die neuartige Situation zugeschnittener Produkte reagierte.

 

Die Macher der Online-Druckerei bannerkoenig.de: die Brüder Selcuk und Serkan Günes.
Die Macher von bannerkoenig.de: die Brüder Selcuk und Serkan Günes. (Bild: bannerkoenig.de)

 

Neben dem Kerngeschäft des Digitaldrucks, das im Jahresvergleich ein deutliches Wachstum verzeichnete, trug auch besagte Erweiterung der Produktpalette deutlich zum Unternehmenswachstum bei: Insgesamt gelang es Bannerkönig nach eigenen Aussagen, seinen Umsatz 2020 gegenüber dem Vorjahr fast zu verdoppeln und eine positive Bilanz zu erzielen. Darüber hinaus konnte das Unternehmen, das Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt und München betreibt, seinen Maschinenpark um mehrere Neuanschaffungen erweitern und somit seine Produktionskapazität deutlich steigern.

Diese positive Entwicklung soll im Jahr 2021 nahtlos fortgeführt werden. Unter anderem ist der Neukauf eines weiteren HP 3600-Latexdruckers geplant, von dem bereits mehrere Exemplare im Einsatz sind. Weitere maschinelle Anschaffungen sind laut den beiden Günes-Brüder je nach Entwicklung der Marktnachfrage denkbar.
Zu den personellen Neuerungen zählt die neue Marketing- und Kreativabteilung in der Niederlassung Köln, die im September 2020 ihre Arbeit aufgenommen hat.

 

Online-Druckerei Bannerkönig in Gelsenkirchen.(Bild: bannerkoenig.de)

 

Investoren? Willkommen – aber nur wenn’s passt …

 

Die positive Entwicklung von Bannerkönig blieb nicht unbemerkt: In den vergangenen Monaten und Jahren meldeten sich immer wieder potenzielle Investoren in der Absicht, den Ausbau des Unternehmens zu begleiten. »Grundsätzlich können wir uns einen Partner vorstellen«, so Selcuk Günes. Bisher wurden aber lediglich Sondierungsgespräche geführt. »Idealerweise sollte es sich um Unternehmen aus unserer Branche handeln, um Synergieeffekte nutzen zu können. Aber auch mit anderen Investoren ist eine Zusammenarbeit denkbar, sofern sie für beide Seiten gewinnbringend ist.« In jedem Fall bleibt es ein primäres Ziel der Online-Druckerei, weiterhin in hohem Tempo neue Marktanteile zu erschließen und wirtschaftlich positive Ergebnisse zu erzielen.

 

 

 

Deutscher Drucker 3/2021

Schwerpunkt: Automatisierte Printproduktion +++ Künstliche Intelligenz +++ Druckweiterverarbeitung +++ Buchmarkt

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Produkt: Deutscher Drucker 5/2019
Deutscher Drucker 5/2019
Zukunftsvision: Was KI für die Medien bedeutet+++Mass Customization: Onlinedruck für die Special Effects+++Online Print Symposium: Wenn YouTuber Print vermarkten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.