Bayerischer Druck- und Medientag 2018

Preis- und Kostendruck fordert die Branche

(Bild: Astrid Schmihuber)
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, BVDM-Hauptgeschäftsführer Dr. Paul Albert Deimel und VDMB-Hauptgeschäftsführer Holger Busch (v.r.n.l.) beim Bayerischen Druck- und Medientag 2018.

„Unser Markt ist nach wie vor ein herausfordernder, in dem die Unternehmen sich einem hohen Kostendruck und preissensiblen Kunden gegenüber sehen.“ Mit diesen Worten beschrieb Christoph Schleunung, Landesvorsitzender Verband Druck und Medien Bayern (VDMB), beim Bayerischer Druck- und Medientag 2018 in Passau die Situation der Branche. Insgesamt diskutierten rund 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland die wirtschaftliche Lage der Druckindustrie und ihre Zukunftsperspektiven.


Die bayerische Druckindustrie allerdings behaupte sich im Bundesvergleich gut – bei weitgehend stabilem Umsatz und Gewinn – und zeige sich investitionsbereit. Ein Ärgernis seien jedoch die bis zu zweistelligen Papierpreiserhöhungen der letzten Monate. Das führe zu massiven Belastungen der Unternehmen und zu einer Verteuerung von Druckprodukten, betonte Schleunung.

Anzeige

Christoph Schleunung, Landesvorsitzender des VDMB, eröffnete den Bayerischen Druck- und Medientag 2018 in Passau. (Bild: Astrid Schmidhuber)

 

Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der Druckunternehmen sei es gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten, dass die politischen Rahmenbedingungen stimmen, vor allem bei Themen wie Digitalisierung und Infrastruktur. der ebenfalls anwesende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) betonte auf der Veranstaltung, dass der Koalitionsvertrag an einigen Stellen den Mittelstand fordere, insgesamt aber ausgewogen sei. Er verwies auf den ausdrücklichen Willen zur Reform. Dabei werde es gerade auch um die Berücksichtigung der Interessen des Mittelstandes gehen. Mit dem massiven Ausbau der digitalen Infrastruktur vor allem in den ländlichen Regionen werde man deutliche Zeichen setzen.

„Gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen der Branche leiden schon lange unter unflexiblen Vorgaben, hohen Belastungen und ineffizienten Verwaltungsprozessen. Diese wirtschaftsfeindlichen Rahmenbedingungen sollte die neue Bundesregierung deutlich verbessern“, erklärte Schleunung.

Themen-Schwerpunkt: Vertrieb

Ein Schwerpunkt des Branchentreffens bildete das Thema Vertrieb. Die Druckbranche biete gerade in Zeiten wachsender Digitalisierung vielfältige Chancen, so Holger Busch, Hauptgeschäftsführer VDMB. “Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist ein herausragender Vertrieb, der mit attraktiven Produkten neue Kunden gewinnt.“ Referenten wie Peter Jeschke von der Unternehmensberatung GC Grafik Consult und Unternehmer mit erfolgreichen Vertriebsstrategien wie Matthias Manghofer (Gebr. Geiselberger) oder Vinzenz Schmidt (Mailing Liebe – Wirtz Druck) gaben Hinweise und Ideen, wie Vertrieb Kunden begeistern und Unternehmen erfolgreich machen kann.

Zum Abschluss erwartete die Teilnehmer der Segler und America’s-Cup-Gewinner Dominik Neidhart. Er zeigte anhand der berühmtesten Segelregatta der Welt, wie ein international besetztes Team in der Lage war, unter Extrembedingungen Höchstleistungen abzurufen – und welche Rückschlüsse sich für eine moderne Unternehmensführung ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: