Produkt: Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
90 interessante neue Gutachterfälle mit businessrelevanten Handlungsempfehlungen von Dr.-Ing. Colin Sailer.

Presstek-Geschäftsbereich Wasserlos-Druckplatten wird zu Verico Technology

Das Logo des neuen Unternehmens, das die Zahara-Druckplatten nun anbietet

Nach der Übernahme der Presstek-Geschäftsfelder Direct Imaging und CTP durch die Firma Mark Andy wird der bisherige Presstek-Produktbereich Wasserlos-Druckplatten mit der Marke Zahara in ein selbständiges Unternehmen ausgegliedert. Geleitet vom bisherigen Presstek-CEO Yuval Dubois will sich die Firma Verico Technology LLC auf die Herstellung und den Vertrieb der Wasserlos-Druckplatten und weitere Beschichtungstechnologien konzentrieren. Dies teilte Verico jetzt mit.

Anzeige

Verico Technology ist mit Wasserlos-Offset-Druckplatten der Marke Zahara in verschiedenen Druckmärkten vertreten, etwa im Etiketten- und im Zeitungsdruck (für die KBA Cortina). Die Zahara-Platten können laut Anbieter chemiefrei hergestellt werden. Verico will – wie es heißt – „die Markterschließung für die Zahara-Produkte sowie die dazu passenden Plattenbelichter und Auswaschgeräte weiter intensivieren“.

Keine Änderungen gebe es beim Verkaufs- und Serviceteam in Europa. Das Logistik-Netzwerk soll weiter ausgebaut werden.

Zudem verweist Verico-Entwicklungschef Kevin Ray auf sein Produktionswerk in Enfield (US-Bundesstaat Connecticut), das mit seinen über 11.500 Quadratmeter Fläche die Chance biete, das Verico-Portfolio noch auszuweiten. Verico Technology hat seinen Sitz in Nashua (New Hampshire/USA). Neben dem Produktionswerk in Enfield (Connecticut/USA) gibt es Büros in Großbritannien und Deutschland.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2019 Digital
Deutscher Drucker 4/2019 Digital
KUNDEN & MÄRKTE: Print im B2B-Marketing+++SCHWERPUNKT: Direktdruck auf Wellpappe: THQ-Flexocloud ermöglicht eine neue Qualität im Flexodruck+++PRODUKTE & TECHNIK: Printed Electronics: Das erwartet die Besucher der Lope-C 2019+++BETRIEB & MANAGEMENT: Interview zum Subskriptionsmodell von Heidelberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren