Produkt: Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Retrofit in der Zeitungsbranche 13 Maschinen – ein Megaprojekt +++ Lieferindustrie: Wifag Services nun eigenständig +++ Special: Grafische Papiere +++
Etikettenspezialist baut Kapazität im Digitaldruck aus

Print-ID investiert in eine zweite HP Indigo 6900

Der Etikettenspezialist Print-ID in Gießen hat in eine zweite HP Indigo 6900 investiert. Im Bild (v.l): Thorsten Glaab, HP-Account-Manager Labels & Packaging und Print-ID-Geschäftsführer Sven Rühl.

Erst im Januar hatte die Gießener Print-ID GmbH & Co. KG in eine HP Indigo 6900 investiert – nun folgt bereits eine weitere. Mit der Installation der zweiten HP Indigo 6900 steigert das auf Etiketten spezialisierte Unternehmen erneut seine Kapazitäten im Digitaldruck und trägt den gestiegenen Anforderungen des Marktes sowie der wachsenden Nachfrage nach digital gedruckten Etiketten Rechnung.

Die Investition in die zweite HP Indigo 6900 ist nach Aussage des Unternehmens ein weiterer Schritt bei der Vereinheitlichung des Maschinenparks. Aussschlaggebend für das digitale Etikettendrucksystem von HP sei unter anderem erneut das Klickkostenmodell und die damit einhergehende Planbarkeit der Kosten gewesen. Diese Kalkulierbarkeit habe sich seit der Inbetriebnahme des ersten Systems bewährt, wie Geschäftsführer Sven Rühl erklärt.

Anzeige

Die HP-Indigo-6900-Digitaldruckmaschine ermöglicht bei Substratbreiten zwischen 220 und 340 mm den Etikettendruck mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 m/Min. im Vierfarbdruck, 40 m/Min. im Enhanced-Productivity-Modus und bis zu 60 m/Min im Ein- und Zweifarbbetrieb. Neben Kunststoff- und Papiersubstraten in unterschiedlichen Stärken zwischen 12 und 450 Mikrometer, bedruckt sie laut Print-ID auch ökozertifizierte Materialien und unterstützt umweltfreundliche Primer, Lacke und Kleber. Ausgestattet mit bis zu sieben Farben, kann das digitale Etikettendrucksystem ein breites Farbspektrum wiedergeben und soll Anwendern so eine hohe Farbgenauigkeit und Konsistenz gewährleisten. Die Druckauflösung der HP Indigo 6900 liegt laut Hersteller bei 812 dpi bei 8 Bit, die Adressierbarkeit bei 2.438 x 2.438 dpi im HDI-Modus (High Definition Imaging).

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 23/2018 Digital
Deutscher Drucker 23/2018 Digital
Industrial Printing und Druckindustrie 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++ Publishing 4.0 +++ Flexible Etikettenproduktion +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren