Nach Investitition in Accurio Jet KM-1 von Konica Minolta

Rehms Druck jetzt mit QSD-Zertifizierung

Rehms Druck hat mit dem UV-Inkjet-Bogendrucksystem AccurioJet KM-1 als erster Druckdienstleister in Deutschland die QSD-Zertifizierung erhalten.

Rehms Druck erhält mit dem UV-Inkjet-Bogendrucksystem Accurio Jet KM-1 von Konica Minolta als erster Druckdienstleister in Deutschland die QSD-Zertifizierung (nach DIN ISO 12647-8). Damit erfüllt das in Borken, Westfalen, ansässige Unternehmen, das seit 2006 bereits Zertifizierungen nach DIN ISO 12647-2 (für Prozess-Standard-Offsetdruck) erhalten hat, einen weiteren Qualitätsstandard.

Anzeige

Die Zertifizierung basiert auf den aktuellen Druckstandards Fogra51 und Fogra52 und umfasst auch Druckprüfungen für Auflagenkonstanz und Validierung. Ebenfalls geprüft wurden Farbmanagementdaten nach PDF/X-Spezifikationen. Darüber hinaus bescheinigt die Zertifizierung der Druckerei Beratungs- und Medienkompetenz sowie Kompetenz im Umgang mit variablen Datendruckaufträgen.

Dazu Daniel Baier, Geschäftsführer bei Rehms Druck: “Durch standardisierte Produktionsprozesse ist die Qualität garantiert, und durch die Erweiterung der Zertifizierung auf variablen Datendruck können wir nun auch die Produktion individueller Inhalte nachweisbar standardisiert gewährleisten. Ebenfalls können wir auch konsistente und reproduzierbare Farben sicherstellen.”

Rehms Druck hatte sich im März 2017 für die UV-Inkjet-Bogendrucktechnologie Accurio-Jet KM-1 von Konica Minolta entschieden. Vor der Investitionsentscheidung wurden mehrere Anwendungen getestet, und der mit der Umstellung auf UV-Inkjet erzielbare ROI geprüft. Die Druckqualität musste die Standards von Rehms Druck sowie Kundenanforderungen erfüllen, und die Rentabilitätsschwelle musste niedrig genug sein, um Jobs vom Offsetdruck zur Accurio-Jet KM-1 zu verlagern. Ein weiterer Faktor war laut Rehms Druck die Verkürzung der Produktionszeit, in der Kunden auf den Druck und die Auslieferung ihrer Aufträge warten. Zudem wollte man verschiedene Medien (darunter auch Kunststoffe) bedrucken können.

Die Full-Service-Druckerei Rehms Druck beschäftigt insgesamt 110 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von 18,5 Millionen Euro pro Jahr.

 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Es gibt keine DIN ISO 12647-8.
    Aber das wird wohl keinen interessieren …

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Kann man hier evtl. auch nicht so qualifizierte Kommentare löschen lassen?

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: