Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
Nachhaltige Druckfarbe für den Textildruck

Ricoh kooperiert mit Farbenpunkt

Im Bereich Textilkdruck kooperiert Ricoh mit dem Druckfarbenhersteller Farbenpunkt.

Ricoh bietet ab sofort die Textilfarbe PeractoJet des US-amerikanischen Druckfarben-Pioniers Farbenpunkt an. Dabei soll es sich um eine wasserlose und chemikalienfreie Farbe handeln. Im Rahmen dieser Partnerschaft kombiniert Ricoh sein Portfolio an Druckköpfen mit der Peracto-Technologie.

Anzeige

Das konventionelle Färben und Behandeln von Textilien ist laut Ricoh für 20 Prozent des weltweiten Abwassers verantwortlich. Hinzu komme, dass die Modebranche schon jetzt 10 Prozent der jährlichen globalen CO2-Emissionen erzeugt. Mit der Kooperation mit Farbenpunkt wolle man die umweltschädlichen Auswirkungen farbstoffbasierter Druckfarben, wie etwa Reaktivtinten, in digitalen und analogen Prozessen der weltweiten Textilproduktion vermeiden.

Die neue Lösung eigne sich besonders für Anwendungen im Bekleidungs- und Heimtextil-Bereich. Sie soll Einsparungen von mehr als 90 Prozent beim Frisch- und Abwasserverbrauch sowie 50 Prozent beim Energieverbrauch ermöglichen. Dies führe zu einer deutlichen Reduzierung der CO2Emissionen. Außerdem gelangen keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) in die Atmosphäre.

Die wichtigsten Punkte des Farbkonzepts:

  • Für die Vor- und Nachbehandlung wird weniger Wasser und Energie benötigt; laut Ricoh sind Kosteneinsparungen von bis zu 0,90 Euro pro Quadratmeter möglich.
  • Die Druckfarbe wird bei einer relativ niedrigen Temperatur von 140 °C bis 160 °C mit Heißluft fixiert.
  • Der Zeitaufwand für den Fixiervorgang reduziert sich auf zwei bis vier Minuten.
  • Die Farbe ist einsetzbar auf synthetischen, natürlichen und gemischten Textilfasern.
  • Sämtliche Spezifikationen der Industrie in Bezug auf Farbbeständigkeit beim Waschen, Reibechtheit (trocken/nass), Lichtechtheit und Alterung werden eigehalten.

Außerdem erfüllt die Druckfarbe die Anforderungen der REACH-Verordnung der Europäischen Union zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien. Weiterhin verfügt sie über die unabhängige „Eco-Passport by OEKO-TEX“ Zertifizierung, die für Chemikalien, Farbmittel und Hilfsstoffe in der Textilproduktion zum Einsatz kommt.

Die Peracto-Textildruckfarben von Farbenpunkt können ab sofort in der EMEA-Region über Ricoh bezogen werden.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2020
Deutscher Drucker 16-17/2020
Schwerpunkt: Verpackung +++ Buchproduktion +++ Digitaldruck +++Fonttechnik +++ Grafischer Fachhandel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren