Rondo eröffnet Logistikzentrum in Frastanz

Die Vorstandsmitglieder Udo Nachbaur und Hubert Marte (Bild: (c) Weissengruber&Partner)

Nach knapp zweijähriger Bauzeit geht beim Papier- und Verpackungsunternehmen Rondo Ganahl ein neues, vollautomatisiertes Hochregallager für rund 25.000 Palettenplätze in den Vollbetrieb. Das Logistikzentrum kostete 25 Millionen Euro. 

Das Gebäude am Ortsrand von Frastanz (Vorarlberg) steht auf einer Grundfläche von 6.400 m2 und hat eine Innenhöhe von 30 Metern. Laut Unternehmen bietet das neue Logistikzentrum in Frastanz viele Vorteile gegenüber dem alten Blocklager. Über das automatisierte Transportsystem fährt die Palette mit Wellpappe von der Produktionshalle über eine 40 Meter lange Brücke direkt in das Hochregallager. Dort wird jede Anlieferung elektronisch erfasst und von einem der acht Regalbediengeräte automatisch eingelagert. Die Auslagerung erfolgt unmittelbar nach Auftragserteilung über 16 Förderbahnen direkt zu den Verladetoren, wo bereits die LKW warten.

Anzeige

Die Rondo Ganahl Aktiengesellschaft ist ein österreichisches Familienunternehmen, das 1911 in Frastanz gegründet wurde. Heute betreibt das Papier- und Verpackungsunternehmen eine Papierfabrik und ein Wellpappewerk in Frastanz (Vorarlberg), Wellpappewerke in St. Ruprecht/Raab (Steiermark), Budapest (Ungarn), Apahida/Cluj und Târgoviste (Rumänien), Istanbul (Türkei), Langenenslingen (Deutschland), eine Rohstoffverwertung in Hall (Tirol), sowie seit Anfang 2019 die Transilvania Pack and Print S.A. in Sibiu (Rumänien).

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren