Produkt: Download »Marktreport Druckindustrie«
Download »Marktreport Druckindustrie«
Der aktuelle Marktreport der Druckindustrie umfasst alle wichtigen Daten und Fakten zum deutschen Druckmarkt.
In acht verschiedenen Berufen

Schumacher Packaging: 27 junge Menschen starten ihre Ausbildung

27 junge Menschen sind Anfang des Monats beim Verpackungsspezialisten Schumacher Packaging in ihre Ausbildung gestartet.(Bild: Schumacher Packaging)

Bei Schumacher Packaging, einem familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well-und Vollpappe mit Stammsitz in Ebersdorf bei Coburg, sind Anfang September 27 junge Leute in ihr Berufsleben gestartet. Mit den neuen Azubis sind im September insgesamt 81 junge Menschen bei dem Verpackungsspezialisten in der Ausbildung.

„Wir wollen durch unsere vielfältigen Ausbildungsprogramme nicht zuletzt die eigenen Fachkräfte von morgen sichern“, erklärt Bernd Köbler, Ausbildungsleiter bei Schumacher Packaging.

Anzeige

Ein wichtiges Ziel ist es für das Unternehmen, die Auszubildenden zum eigenständigen Arbeiten zu befähigen. Christoph Koock, Leiter der Produktentwicklung bei Schumacher Packaging, will auf seine Azubis jedenfalls nicht mehr verzichten: „Ich arbeite außerordentlich gerne mit Auszubildenden, weil sie keine Restriktionen im Kopf haben. Durch die Kreativität unserer Azubis entstehen oft tolle Ideen.“

Ideen für neuartige Verpackungen werden realisiert

So stammt die E-Commerce-Verpackung „L-Folder“, die beim “Innovationspreis Wellpappe” im vergangenen Jahr den zweiten Platz belegt hat, beispielsweise von einem angehenden Technischen Produktdesigner, Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion. Durch die Idee von Jan Feuerpfeil, die übliche Buchverpackung in T-Grundform durch eine L-Form zu ersetzen, lasse sich der Folder materialeffizient und ressourcenschonend fertigen. Er sei zudem in der Größe variabel und verhindert ein unbemerktes Öffnen, erklärt Koock. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen gerade an einer weiteren Azubi-Idee, ein besonderer Hocker aus Wellpappe. Über die Idee von Anabel Wintermud darf der Entwicklungschef aber noch nicht mehr verraten.

In diesen Berufen bildet Schumacher Packaging aus

Der Löwenanteil der 27 neuen Azubis fängt im Stammwerk in Ebersdorf an, aber auch die Werke in Forchheim, Bielefeld, Greven und Schwarzenberg bilden aus. Die jungen Männer und Frauen haben sich für unterschiedlichste Ausbildungsberufe entschieden: Industriekaufmann, Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistungen, Fachinformatiker Systemintegration, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Mediengestalter Digital und Print, Elektroniker Betriebstechnik, Industriemechaniker und Berufskraftfahrer. Um den jungen Menschen den Start ins Berufsleben einfacher zu machen, veranstaltet Schumacher Packaging, wie Ausbildungsleiter Köbler erklärt, gemeinsame Einführungstage, bei denen sich die Azubis sich und das Unternehmen schon einmal kennenlernen und einen Überblick gewinnen können. Zudem gibt es gleich ein erstes Projekt, das die Auszubildenden umsetzen dürfen.

Praktika und Ausbildungsstellen

Wer sich für den Ausbildungsgang Industriekaufmann 2020 interessiert, hat laut Schumacher Packaging noch bis Ende Oktober 2019 Gelegenheit, sich bei dem Hersteller zu bewerben. Auch Schüler-und Schnupper-Praktika bietet der Verpackungsspezialist an. Mehr Informationen gibt es auf der Unternehmenswebsite.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren