Produkt: Deutscher Drucker 18/2018 Digital
Deutscher Drucker 18/2018 Digital
Effiziente Weiterverarbeitung +++ Buchbinderei: Von einem, der das Register marktfähig gemacht hat +++ Vernetzte Systeme +++ Individuelle Falzlösungen +++

Stein + Lehmann stellt Insolvenzantrag

(Bild: shutterstock)

Die Stein + Lehmann GmbH Buchbinderei (Berlin) hat am 12.02.18 beim Amtsgericht Charlottenburg (AG Charlottenburg) einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Das Unternehmen wird in dem Verfahren von der Restrukturierungseinheit der Transaktionskanzlei Greenberg Traurig begleitet.

Stein + Lehmann ist einer der bekanntesten und größten Buchbindereibetriebe im Berliner Raum. Mit knapp 80 Mitarbeitern produziert Stein + Lehmann Broschüren, Kataloge, Taschenbücher und Festeinbände in allen Auflagen. Im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahrens plant das Unternehmen, seinen Geschäftsbetrieb an das sich stark ändernde Marktumfeld anzupassen, um mit einem strategischen Partner den wachsenden Herausforderungen entgegenzutreten. Der Geschäftsbetrieb von Stein + Lehmann wird uneingeschränkt fortgesetzt. Zudem bleibt die Geschäftsführung während des Verfahrens in der Verantwortung. Zum vorläufigen Sachwalter in dem Verfahren wurde Stefan Ludwig von der Berliner Kanzlei Schultze & Braun bestellt.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 7/2019 Digital
Deutscher Drucker 7/2019 Digital
Effiziente Druckweiterverarbeitung+++Nearline-Produktion: Cewe verarbeitet Fotokalender von der Rolle mit neuer Schneidlösung+++CtP-System-Investition: Die Druckplatte ist entscheidend

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren