Verfügbare Produktionskapazität wird signifikant erweitert

STI Group investiert in Großformat-Rapida 145 von Koenig & Bauer

Andrea Wildies und Jakob Rinninger bestimmen seit 21 Monaten gemeinsam den Kurs der STI Group.

Durch die Installation einer neuen Druckmaschine des Typs Rapida 145 von der Koenig & Bauer Sheetfed AG & Co. KG mit sechs Farben, hochautomatisierten Rüstmöglichkeiten und Hybridausstattung und eine gruppenweite Neustrukturierung der gesamten Druckkapazitäten soll sich das Produktionsvolumen der STI Group (Lauterbach) um mehr als 20 Mio. Bögen/a erhöhen. Das gab die Unternehmensgruppe jetzt bekannt.

Am Standort Lauterbach konzentriert sich die Unternehmensgruppe zukünftig auf Großformate, während sich die Standorte in Greven (Nordrhein-Westfalen) und Kecskemét (Ungarn) auf Klein- und Mittelformate spezialisieren. Allein durch die Installation der KBA Rapida im 145er-Format im Oktober 2018 erhöht sich der Output des Offset-Druckzentrums Lauterbach der STI Group um mehr als 7 Mio. Bögen pro Jahr, wie es weiter heißt.

Anzeige

Seit 21 Monaten bestimmen Jakob Rinninger und Andrea Wildies gemeinsam den Kurs der STI Group. In dieser Zeit hat das Management Änderungen im Unternehmen vorgenommen, sodass ein Wachstum von 7 % realisiert werden konnte. Die Gruppe ist spezialisiert in den Segmenten Verpackungslösungen aus Karton und veredelter Wellpappe, Warenpräsentationen am POS und entsprechende Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette.

Zu den wesentlichen strategischen Schritten im Unternehmen gehört auch die Etablierung eines sogenannten „Innovation Lab“, mit dem die STI Group die strategische Neuausrichtung vorantreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: