Produkt: Deutscher Drucker 1/2021
Deutscher Drucker 1/2021
Schwerpunkt: Die große Branchenumfrage: Welche Perspektive hat die Druckindustrie? Über 30 Experten geben Antworten.
Energieeffizienter Rollen-Großformatdrucker

swissQprints Karibu: Prüfung nach ISO-Norm 20690 bestätigt hohe Energieeffizienz

Die Prüfung nach ISO-Norm 20690 hat dem Rollendrucker Karibu von swissQprint eine hervorragende Energieeffizienz bescheinigt.(Bild: swissQprint)

Nach dem Flachbettdrucksystem Nyala hat auch der neue Rollendrucker Karibu des Schweizer Druckmaschinenherstellers swissQprint die Prüfung nach ISO-Norm 20690 bestanden. Dies bestätigt dem Großformatdrucksystem eine laut Hersteller “hervorragende Energieeffizienz”.

Die ISO-Norm 20690 gibt die Methoden zur Ermittlung des Energieverbrauchs von Digitaldruckern vor und ermöglicht damit den Vergleich der Betriebskosten und des ökologischen Fußabdrucks solcher Maschinen.

Anzeige

Der neue swissQprint-Rollendrucker Karibu ist von der Fogra auf Basis dieser ISO-Norm geprüft worden und hat, wie swissQprint erklärt, dabei noch besser abgeschnitten als der Flachbettdrucker Nyala. Dieser war bereits im letzten Jahr getestet worden und hat ebenso das Prädikat “hervorragende Energieeffizienz” erhalten.

Standardisierte Messung der Energieeffizienz

Mit dem Ziel, eine realistische Systemnutzung abzubilden, bezieht die standardisierte Messung vier verschiedene Status des Druckers ein. Um die Konsistenz der Resultate sicherzustellen, haben die Fogra-Experten drei verschiedene Druckmodi mehrfach und mit einer genormten Druckdatei eingesetzt. Als Beispiel: Im produktivsten Druckmodus “Speed” bringt Karibu pro Kilowattstunde 71 Quadratmeter aufs Substrat.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 1/2021
Deutscher Drucker 1/2021
Schwerpunkt: Die große Branchenumfrage: Welche Perspektive hat die Druckindustrie? Über 30 Experten geben Antworten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren