Produkt: Deutscher Drucker 19-20/2020
Deutscher Drucker 19-20/2020
Schwerpunkt: Druckveredelung +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Firmenübernahme +++ Journal für Druckgeschichte
Fortführung am 2. Mai 2019

Tarifverhandlungen zwischen BVDM und Verdi gehen in die 8. Runde

Gewerkschaft und Arbeitgeber-Vertreter wollen die Verhandlungen am 2. Mai forführen.

Die Tarifverhandlungen für die Druckindustrie zwischen dem BVDM und Verdi gehen am 2. Mai 2019 in Frankfurt in die achte Runde. Der BVDM geht nach eigenen Angaben von schwierigen Verhandlungen aus.

Anzeige

Nachdem sich die beiden Tarifparteien Anfang April in einigen Punkten angenähert hatten, sollen die Verhandlungen am kommenden Donnerstag in Frankfurt fortgesetzt werden. Der BVDM strebt nach eigenen Angaben nach wie vor eine Einigung an, die sowohl eine Modernisierung des Manteltarifvertrages als auch »angemessene Lohnerhöhungen« umfasst. »Dafür braucht es Gesprächsbereitschaft seitens Verdi, vor allem aber endlich auch deren Vorschläge für einen tragfähigen Kompromiss«, so Sönke Boyens, Verhandlungsführer des BVDM. Andernfalls werde eine Einigung auch am 2. Mai nicht gelingen.

Für Verdi hingegen habe »oberste Priorität die unveränderte Wiederinkraftsetzung des Manteltarifvertrages«, wie die Verhandlungskommission der Gewerkschaft erklärte. Zudem hatte Verdi Lohnerhöhungen von 2,8 Prozent ab 1. Mai 2019 und 2,7 Prozent ab 1. Mai 2020 für eine Laufzeit von 24 Monaten gefordert.

Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ist ja ganz nett, aber welcher Betrieb ist den noch tarifgebunden und hält sich daran ?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.