Produkt: Deutscher Drucker 24/2018
Deutscher Drucker 24/2018
Was wären Getränke ohne kreative Verpackungen? +++ SCHWERPUNKT Intelligente Druckverarbeitung Postpress: „Was ist Buchbinderei 4.0?“ +++
Verpackungskonzept mit Aufreißstreifen und „intelligentem“ Faltmechanismus

Walki Group: Tear Strip für sicheres Öffnen und Wiederverschließen

Faltschachteln aus Walki-Pack lassen sich mit dem eingebetteten Walki-Tear-Strip sauber und akkurat öffnen und durch seitliches Einfalten und Ineinanderstecken einfach wieder verschließen.(Bild: Walki Consumer Packaging)

Verpackungskonzeptionen, die zum Wiederkauf animieren, gehören zum Produktportfolio der Walki Group. Der Hersteller von Laminaten und Verpackungslösungen mit Zentrale im finnischen Espoo bringt jetzt ein kombiniertes Faltschachtel-Konzept aus einem speziellen, in den Karton eingebetteten Aufreißstreifen und einem „intelligenten“ Faltmechanismus zum Wiederverschließen auf den Markt, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab.

Ursprünglich zur Verpackung von Fischstäbchen entwickelt, lässt sich die Erfindung in Kombination mit individuell an das Produkt angepassten Barriere-Beschichtungen für vielfältige Produkte einsetzen, so der Hersteller.

Anzeige

Der Aufreißstreifen Walki-Tear-Strip wird nicht wie üblich durch Perforierung aus der Kartonqualität ausgestanzt, sondern in diese eingebettet. Die Einbettung des Streifens aus Polyethylen ist laut Hersteller allerdings nicht trivial. Denn der Streifen muss stabil genug sein, um die Verpackung zuverlässig zu öffnen, gleichzeitig dünn genug, um die Produktion nicht zu beeinträchtigen.

­­„Der Aufriss erfolgt so akkurat und sauber, dass sich keine Kartonfasern ablösen und in das Produkt gelangen“, erklärt Stefan Erdmann, Technical Service & Development Manager Barrier Board bei Walki. „Da Walki-Tear-Strip ohne Perforierung auskommt, bleibt die Barriereoberfläche vollständig intakt, was die Sicherheit gewährleistet. Auch die Optik von Aufdruck und Veredelung wird nicht unterbrochen.“

Beim Öffnen mit dem Tear Strip entstehen zwei Packungsteile, die sich durch seitliches Einfalten und Ineinanderstecken einfach wiederverschließen lassen sollen. Es habe sich gezeigt, dass Verbraucher die leichte Nutung an den Seiten der Verpackung sofort als Einfaltstelle identifizieren, mit deren Betätigung sich die beiden Verpackungsteile ineinanderstecken lassen, bestätigt Erdmann. „Dies spart Ressourcen, denn die Verbraucher füllen das Produkt nicht mehr um, beispielsweise in Plasikbeutel, damit alles ordentlich verpackt ist, sondern sie können es einfach in der verschlossenen Verpackung belassen.“

Ressourcenschonung und Abfallvermeidung

Bei dem für die Verpackung eingesetzten Karton handelt es sich um erneuerbares und rezyklierbares Basismaterial, was den Nachhaltigkeitswert steigert. Durch die Wiederverschließbarkeit lässt sich die Verpackung mehrfach verwenden, was Ressourcen spart und Abfall vermeidet. Walki-Pack ist eine sichere Primärverpackung ohne weitere Hülle, womit die Verpackungsmenge ebenfalls reduziert werden kann.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 13/2019
Deutscher Drucker 13/2019
Koenig&Bauer: Connected Services +++ Großformat-Inkjetrollendruck: Produktion auf flexiblen Medien +++ Bobst-Hausmesse „Labels & Packaging Innovation“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren