Produkt: Deutscher Drucker 2/2020
Deutscher Drucker 2/2020
Schwerpunkt: Offsetdruck +++ Retrofit im Rolldruck +++ Gregor International Calendar Award: Die Gewinner +++ Mainzer Kolloquium: Brauchen Kinder Bücher?
1. Vorsitzender der EWPA und Inhaber der Firma Druck & Beratung

Wasserlos- und UV-Offset-Experte Detlef Braun verstorben

Detlef Braun ist unerwartet verstorben.(Bild: EWPA)

Völlig unerwartet ist Detlef Braun am 1. Januar 2020 verstorben. Der am 6. August 1952 in Hamburg geborene und dort aufgewachsene Druckfachmann absolvierte eine Lehre als Buch- und Offsetdrucker. Auch seine ersten drei beruflichen Stationen waren in Hamburger Druckereien.

Im Jahr 1983 mit dem Wechsel zu Marks-3-zet als technischer Leiter für die Markteinführung der Toray-Platte im wasserlosen Offset begann sein bis zum Schluss andauernder Einsatz und seine Begeisterung für diese umweltfreundliche Drucktechnik.

Anzeige

Von 1995 bis 2001 war Detlef Braun als technischer Leiter der Düsseldorfer Druckerei Ditec GmbH tätig. Dort realisierte er den Druck auf verschiedenen Metall- und Plastikoberflächen, erstmals weltweit im digitalen Wasserlos-UV-Offset. Die Umsetzung erfolgte mit einer 5-Farben-GTO-DI, den ersten wasserlos druckenden CtP-Platten und einer nach seiner Vorstellung gebauten UV-Auslagenverlängerung von Eltosch.

Seit 1. Juli 2001 war er Inhaber der Firma Druck & Beratung. Im Laufe seines Berufslebens gab er sein umfangreiches Wissen im wasserlosen und UV-Druck weiter. So führte er Schulungen und Instruktionen durch und verfasste Gutachten für Druckereien und Druckmaschinenhersteller.

Seit 1996 war er darüber hinaus 1. Vorsitzender der European Waterless Printing Association e.V. Im Rahmen dieser Funktion versuchte Detlef Braun auch, den wasserlosen UV-Druck im Bogen- und Rollenoffset voranzubringen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 2/2020
Deutscher Drucker 2/2020
Schwerpunkt: Offsetdruck +++ Retrofit im Rolldruck +++ Gregor International Calendar Award: Die Gewinner +++ Mainzer Kolloquium: Brauchen Kinder Bücher?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die Guten gehen immer zu früh von uns RIP

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Auch ja ich kannte Detlef seit vielen Jahren nicht zuletzt auch durch Toray. Machst gut Alter Freund und Kollege

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren