Sublimationsmedien ergänzen Spezialpapiere

Koehler Paper Group übernimmt das US-amerikanische Unternehmen Beaver Paper

Der deutsche Beaver-Produktionsstandort in Willstätt.(Bild: Koehler Paper Group)

Die Koehler Paper Group (Oberkirch), ein weltweit agierender Hersteller von Spezialpapieren, übernimmt den amerikanischen Produzenten von Sublimationsmedien Beaver Paper & Graphic Media (Atlanta).

Anzeige

Bereits im Jahr 2016 erwarb die Koehler Paper Group eine Minderheitsbeteiligung an Beaver Paper. Damals war eine Aktionärsvereinbarung geschlossen worden, die nun zum endgültigen Erwerb führte.

Die Sublimationsmedien von Beaver Paper sind in über 51 Ländern weltweit erhältlich. Das Unternehmen unterhält eigene Verkaufs- und Vertriebsniederlassungen in Los Angeles (Kalifornien), Willstätt (Deutschland) und Zaandam (Niederlande). Als Mitglied der Koehler Paper Group wird Beaver Paper seinen Hauptsitz im Raum Atlanta beibehalten. Mit dem Eigentümerwechsel gibt es aber Veränderungen in der Führung des amerikanischen Unternehmens: Tobias Sternbeck wird CEO von Beaver Paper. Donald P. Burke fungiert nun als Chief Financial Officer.

Die Koehler Paper Group produziert an vier Standorten mit 1.800 Mitarbeitern mehr als 500.000 Tonnen verschiedener Spezialpapiere pro Jahr.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.