Produkt: Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Unkomplizierte Maßnahmen zur Rationalisierung des Verwaltungs- und Vetriebsaufwands, um Kosten zu reduzieren.
Wie erreicht man am besten neue Kunden?

“Print Media Future Day 2019”: Kunde 4.0 ist King

Der „Print Media Future Day 2019“ findet am 14. November 2019 in Stuttgart statt.

“Werthaltige Kommunikation im Zeitalter 4.0“ lautet eines der Vortragsthemen beim „Print Media Future Day 2019“ an der Landesmesse in Stuttgart. Dort geht es am 14. November 2019 ab 9.00 Uhr im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) um das Thema „Kunde 4.0“, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Druck- und Medienbranche, wie etwa Digitalisierung und Automatisierung, Strategien zur nachhaltigen Herstellung oder Aus- und Weiterbildung.

Das Symposium “Print Media Future Day” findet 2019 zum sechsten Mal statt. Veranstalter ist Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung e.V. (FDI). Die Programmgestaltung verantwortet Prof. Dr. Klaus Thaler, der an der Hochschule der Medien (HdM) im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Medien lehrt.

Anzeige

Auf der Fachveranstaltung geht es in Vorträgen vor allem um die zukünftige Entwicklung im Druck- und Medienbereich. Schwerpunkte sind unter anderem die Themen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, Nachhaltige Herstellung, Social Media, transparente Lieferketten oder personalisierte Produkte und innvoative Verpackungslösungen. “Es geht um neue Denkweisen, Generationenwechsel, verändertes Mediennutzungs- und Kaufverhalten”, so Thaler. “Wir wollen den Fragen nachgehen, wie man die Kundin oder den Kunden 4.0 gewinnt, berät und begeistert, was die Customer Journey besonders und vor allem werthaltig macht oder welche Kommunikationskanäle die richtigen sind.”

Die Referenten stammen etwa aus Druck- und Medienhäusern wie der österreichischen Bösmüller Print Management GmbH oder der Elanders Group Germany, von Maschinenherstellern wie Heidelberger Druckmaschinen und dem Fachverband FDI. Den Abschluss des Symposiums bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema Fachkräftesicherung und Nachwuchsgewinnung. Zu den Gesprächspartnern zählen unter anderem Melanie Erlewein vom Verband Druck- und Medien in Baden-Württemberg oder Prof. Dr. Nicolai Schädel, Studiendekan des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Medien. Die Moderation liegt beim DD-Chefredakteur Bernhard Niemela.

Unterstützt wird der Print Media Future Day von den Industrieverbänden Druck und Medien, Papier- und Kunststoffverarbeitung in Baden-Württemberg (dmpi), der European Federation for Print & Digital Communication (Intergraf), dem Förderverein der HdM Stuttgart sowie dem Deutscher Drucker Verlag.

Informationen zum Programm des Print Media Future Days und zur Online-Anmeldung gibt es hier.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 16-17/2019
Deutscher Drucker 16-17/2019
Crossmedial in die Zukunft: D&MA-Gewinner RLS Jakobsmeyer +++ Inspektion: Qualitätssicherung auf minimalem Raum +++ Software-Test Affinity Publisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren