Produkt: Deutscher Drucker 23/2020
Deutscher Drucker 23/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck +++ Large Format Printing +++ Buchgestaltung +++ Versandraumtechnik +++ Firmenübernahme
Die Gewinner des Wettbewerbs „100 beste Plakate 20“ stehen fest

Bildergalerie: Zeugnisse des „Ausgefallenen“

Die Jury ist fertig und die Gewinner des Wettbewerbs „100 beste Plakate 20“ stehen fest. (Bild: 100 beste Plakate e. V.)

600 Einsender hatten insgesamt 1973 Plakate eingereicht, darunter waren 868 Einzelplakate und 321 Serien. Nach der üblichen Online-Vorauswahl kürte die von Markus Weisbeck geleitete Jury in ihrer, aus den bekannten Gründen diesmal als Online-Video-Meeting durchgeführten finalen Sitzung 50 Arbeiten aus der Schweiz, 43 Arbeiten aus Deutschland und sieben aus Österreich. 75 Auftragsarbeiten sind darunter, acht Eigenaufträge sowie 17 studentische Projekte.


Es überwiegen Plakate aus dem Kultursektor. Ob Ausstellungen, Theater, Musik – in Pandemie-Zeiten werden einige zu Zeugnissen des „Ausgefallenen“, im doppelten Wortsinn. Stilistisch wie drucktechnisch zeigt sich wieder eine enorme Bandbreite: Digitaldruck (43), Offset (30), Siebdruck (25) sowie Risodruck und Buchdruck (je 1). Das Buchdruckplakat stammt vom Schweizer Dafi Kühne (babyinktwice), beim Siebdruck dominieren Lézard Graphique, Straßburg, und Uldry, Hinterkappelen/Schweiz; bei Uldry wurde jedoch im Juli 2020 das letzte Siebdruck-Plakat gedruckt, die Zukunft liegt hier im Digitaldruck.

Anzeige

Die Auftaktausstellung mit der Präsentation aller Plakate und der Vorstellung des im Verlag Kettler erscheinenden, vom Bueronardin, Wien, gestalteten Jahrbuchs soll Mitte Juni 2021 im Kulturforum Potsdamer Platz eröffnet werden (in Zusammenarbeit mit der Kunstbibliothek der Staatlichen der Staatlichen Museen zu Berlin). Terminiert sind weitere Ausstellungen in Deutschland (Essen, Oldenburg), der Schweiz (St. Gallen, Luzern, Lausanne, Zürich) und Österreich (Wien) sowie in Seoul, Südkorea, und Chișinău, Moldau – alles unter Pandemie-bedingtem Vorbehalt.
Zusätzliches Schmankerl: Einige der Plakate lassen sich mit der Artivive-App zum Leben erwecken (siehe Vermerk in der Bildunterschrift). Sie funktioniert bei gedruckten wie digitalen Vorlagen. Ausprobieren!

Weitere Infos gibt es auf 100-beste-plakate.de/wettbewerb/news

 

Die Leerstellen sind gefüllt, die Gewinner stehen fest. Gestaltung des Erscheinungsbildes 100bp20: Bueronardin, A-Wien. Foto: Niko Havranek, A-Wien.
Adelboden Ghost Edition (der Ski-Weltcup fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt). Digitaldruck: Citywerbung Print Thun; Bildnachweis: Peter Gärtl (Nordland, CH Steffisburg) / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
Theater Erlangen Premieren 20/21, Serie von fünf Plakaten. Offsetdruck: Flyeralarm; Bildnachweis: Pit Stenkhoff, Nina Odzinieks (Neue Gestaltung, Berlin) / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
Turboblock Nr. 8 – für die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Prof. Hubert Klumper (in Szene gesetzt: Thonet Bugholzstuhl und Monobloc Plastikstuhl). Buchdruck: Dafi Kühne; Bildnachweis: Dafi Kühne (babyinktwice, CH Näfels) / 100 Beste Plakate e.V.
RIAS Kammerchor Berlin, Serie von vier Plakaten. Offsetdruck; Bildnachweis: Fons Hickmann M23, Berlin / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
„Transit“ für das Staatstheater Mainz. Offsetdruck: Viaprinto, CEWE Stiftung; Bildnachweis: Nina Odzinieks, Pit Stenkhoff, Anna Bühler (Neue Gestaltung, Berlin) / 100 Beste Plakate e.V.
Staatstheater Darmstadt, Abschied von den Helden, Spielzeit 19/20, Serie von insgesamt 27 Plakaten (eingereicht fünf). Offsetdruck: Drach Print Media; Bildnachweis: Götz Gramlich, Max Hathaway (gggrafik, Heidelberg) / 100 Beste Plakate e.V.
„Austausch bildet“, für den Pädagogischen Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz, Studentenprojekt, betreut von Prof. Uli Braun an der Fakultät Gestaltung. Würzburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Digitaldruck: Druckwerkstatt der Fakultät Gestaltung Würzburg; Bildnachweis: Lars Schrodberger, Roßtal / 100 Beste Plakate e.V.
„every body can dance“, Serie von drei Plakaten für das Theater und Orchester Heidelberg. Offsetdruck: WIRmachenDRUCK; Bildnachweis: Patrick Martin, Tobias Dahl, Jaroslaw Kubiak (Happy Little Accidents, Leipzig) / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
„IM/ MOBILE“ für CHUV, Institut des humanités en médecine, Lausanne. Digitaldruck: Uldry AG; Bildnachweis: Chris Gautschi, Lausanne / 100 Beste Plakate e.V.
„Das Plakat“, Serie von vier Plakaten für die Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg. Offsetdruck: Dräger+Wullenwever print+media; Bildnachweis: Fons Hickmann, Björn Wolf, Paul Theisen (Fons Hickmann, Berlin) / 100 Beste Plakate e.V.
MAH – COME TO MAHMAH, Serie von drei Plakaten für das Genfer Musée d’art et d’histoire. Siebdruck: Duo d’Art; Bildnachweis: Jonas Voegeli, Kerstin Landis, Valentin Kaiser (Hubertus Design, Zürich) / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
„Total Space“ für das Museum für Gestaltung Zürich. Siebdruck: Lézard Graphique; Bildnachweis: Julian Bauer, Samuel Steinmann, Gregor Brändli (Tristesse, Basel) / 100 Beste Plakate e.V.
„50 Years Museum of Contemporary Art Skopje“ für das Museum für zeitgenössische Kunst Skopje. Digitaldruck: polyesterday digital imaging; Bildnachweis: Ariane Spanier, Berlin / 100 Beste Plakate e.V.
Raphael Hefti „Salutary Failures, Auflage von 380 unikalen Plakaten für die Kunsthalle Basel. Siebdruck: Lézard Graphique; Bildnachweis: Julien Tavelli, David Keshavjee, Daniel Haetternschwiller (Maximage, Genf) / 100 Beste Plakate e.V.
„Kunst im öffentlichen Raum“, Eigenauftrag. Digitaldruck: WIRmachenDRUCK; Bildnachweis: Marcel Mendler, Adrian Riemann, Marian Rupp, Fabian Schewe (Master Of, Stuttgart) / 100 Beste Plakate e.V. AR-Ebene mit der Artivive App
„Bereicherung“, „dreiteilige musiklastige Sozialübung“, Serie von drei Plakaten für Thorsten Nolting, Stefan Schneider. Offsetdruck: Diakonie Druck; Bildnachweis: Fons Hickmann (Fons Hickmann M23, Berlin) / 100 Beste Plakate e.V.
Imageplakatserie ufaFabrik Berlin von drei Plakaten für das Internationale Kultur Centrum ufaFabrik e.V. Offsetdruck: Flyeralarm; Bildnachweis: Niklas Apfel, Berlin / 100 Beste Plakate e.V.
„Luminanza“, Serie von drei Plakaten für Luminanza, eine Plattform für zeitgenössische italienischsprachige Schweizer Dramaturgie. Digitaldruck: Serigrafia Atelier3 SA; Bildnachweis: Alfio Mazzei, Chiasso / 100 Beste Plakate e.V.
„Radical Utopias“, Serie von fünf Plakaten für den Verein zur Förderung der zeitgenössischen Musikszene Nordbayern e.V. Digitaldruck: diverse lokale Copyshops; Bildnachweis: Philipp Dittmar, Nürnberg / 100 Beste Plakate e.V.
„Slow Down Extinction Protect Biodiversity“ für UNEP – United Nations Environment Programme. Digitaldruck: Schulz & Schulz GmbH; Bildnachweis: Sebastian Bissinger (BANK™/Graphic Design Today, Berlin) / 100 Beste Plakate e.V.
Die Wettbewerbsdokumentation, gestaltet vom Bueronardin, Wien, erscheint im Juni im Verlag Kettler: 376 S., 17×24 cm, 29,90 Euro

 

Produkt: Deutscher Drucker 23/2020
Deutscher Drucker 23/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck +++ Large Format Printing +++ Buchgestaltung +++ Versandraumtechnik +++ Firmenübernahme

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.