Paket aus Acrobat-Plug-in Pitstop Pro und

EFI, Enfocus und T.HE Consulting bieten Software-Bundle an

"Print T.HE Check" von T.HE Consulting ist ein Software-Werkzeug, das als Add-on für PitStop Pro die Möglichkeiten dieses Standardwerkzeugs von Enfocus erweitert.

EFI und Enfocus bieten im Rahmen einer Kooperation mit T.HE Consulting (Schwalmtal) ein Software-Bundle für Digitaldruckereien an, mit dem sich Druckaufträge schneller an die Maschinen übermitteln lassen sollen. Das Bundle ist exklusiv für Unternehmen verfügbar, die mit den digitalen Fiery-Druckservern arbeiten.

Das Paket umfasst das Adobe-Abrobat-Plug-in Pitstop Pro von Enfocus und das Pitstop-Pro-Add-on “Print T.HE Check” von T.HE Consulting. Letzteres ist aktuell für Windows verfügbar – ein Release für Mac OS sei für das dritte Quartal 2018 geplant.

Anzeige

“Print T.HE Check” ist ein neues  Software-Werkzeug, das T.HE Consulting als Add-on für Pitstop Pro entwickelt wurde und die Möglichkeiten von Enfocus erweitert. So soll das Tool laut der Entwickler mehr als 30 weitere Fehler in den PDF-Dateien von Druckaufträgen aufdecken können. Typische Beispiele seien unter anderem der Gesamtfarbauftrag, nicht korrekt gesetzte Seitenrahmen, nicht ausreichende Bildauflösungen oder die Farbigkeit von Dokumenten.

“Print T.HE Check” stelle dem Anwender nach jedem Daten-Check einen Preflight-Bericht zur Verfügung. Während die Warn- bzw. Fehlermeldungen die Probleme der Dateien leicht verständlich beschreiben sollen, lieferten die Aktionslisten konkrete Handlungsanweisungen, wie sich die Dateifehler beheben lassen. Dank eindeutiger Nummerierung der empfohlenen bzw. der erforderlichen Aktionen könnten die Bediener diese im Pull-Down-Menü mit nur einem Mausklick auswählen. So reduziere beispielsweise die Aktion „1.1 Print T.HE Check alle Farben zu SW“ die Zahl der Farbseparationen, wenn Dokumente schwarzweiß gedruckt werden sollen, die Dateien aber mehrfarbig angelegt waren. Dadurch sollen selbst weniger erfahrene Bediener Druckdaten gezielt korrigieren bzw. ihre Kunden informieren, weshalb ihre Druckdaten in der vorliegenden Form nicht druckbar sind und was sie an diesen verändern müssten. Sind die Aktionslisten in der vorgegebenen Weise abgearbeitet, sollen sich die Aufträge fehlerfrei drucken lassen.

Treten im Digitaldruckmarkt neue, bislang nicht bekannte Fehlerquellen auf, will T.HE Consulting das Software-Tool entsprechend erweitern. Kunden mit Wartungsverträgen bietet T.HE Consulting bei neuen Releases automatisch kostenfreie Upgrades an.

Das Software-Bundle, das EFI und Enfocus zusammen mit T.HE Consulting anbietet, kostet nach Informationen der Hersteller 659 Euro netto. Der Listenpreis von “Print T.HE Check” beträgt im Normalfall 59 Euro zzgl. MwSt. Enfocus PitStop Pro kostet im Normalfall 699 Euro zzgl. MwSt. Der Preisvorteil des Bundles beträgt also insgesamt netto 99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: