Frank Schaum löst Thomas Krischke ab

Heidelberg-Geschäftsfeld Postpress unter neuer Verantwortung

Frank Schaum (48) leitet den Geschäftsbereich Postpress Commercial der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Frank Schaum studierte an der Universität Kaiserslautern Maschinenbau und promovierte berufsbegleitend an der Technischen Hochschule in Darmstadt zum Thema Innovationsmanagement. Nach dem Diplom begann er seine berufliche Laufbahn 1992 bei der Heidelberger Druckmaschinen AG als Produktentwickler. Nach mehreren Leitungsfunktionen innerhalb des Bereiches Forschung und Entwicklung übernahm er 2003 die Funktion des Leiters Technologieberatung für den Einkauf des Unternehmens.

Ab 2006 berichtete Schaum als Vice President Technology Engineering direkt an den Technikvorstand. Seit 2012 verantworte er den Bereich „Business Excellence & Technology Engineering“. In dieser Funktion innerhalb des Segments Heidelberg Equipment war er unter anderem für die Themen Technology Engineering undKomplexitätsmanagement sowie dem Ausbau des Wertschöpfungssystems zur Erzielung konkreter Ergebnisbeiträge zuständig.

Anzeige

Im Geschäftsfeld Postpress Commercial entwickelt und produziert Heidelberg vorwiegend Weiterverarbeitungslösungen für den Akzidenzdruck. Hierzu sind alleAktivitäten des Unternehmens rund um die Themen Falzen, Sammelheften, Klebebinden und Schneiden sowie die Software Prinect Postpress Manager in einer Organisation gebündelt. Entwickelt und hergestellt werden die Produkte an den Standorten Ludwigsburg, Leipzig und Sidney/Ohio.

Das könnte Sie auch interessieren: