2016 wurden rund 10,5 Milliarden Euro in Printwerbung investiert

BVDM: Printwerbung wieder im Aufschwung

Die Bruttowerbeausgaben im Printsegment sind erneut gestiegen (Grafik BVDM).

Die Segmente Zeitungen (4,9 Milliarden Euro Werbeausgaben, +4 Prozent gegenüber 2015), Außenwerbung (1,8 Milliarden, +7,9 Prozent) und Fachzeitschriften (0,4 Milliarden, +1,7 Prozent) konnten ein deutliches Wachstum verzeichnen. Lediglich das Segment Publikumszeitschriften musste nach Angaben des BVDM mit -1,8 Prozent einen Rückgang hinnehmen. Der BVDM fasst zusammen: Nach einem Tief im Jahr 2013 konnte sich die Printwerbung wieder erholen und den damaligen Stand im vergangenen Jahr deutlich übertreffen. Die Werbeausgaben im Internet seien mit -4,2 Prozent hingegen rückläufig.

„Print bleibt ein gefragtes und bewährtes Werbeumfeld, das sich auch im Zeitalter die Digitalisierung behauptet“, unterstreicht Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des BVDM.

Das könnte Sie auch interessieren: