Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
Circle Media Group trennt sich von deutschen Rollenoffsetdruckereien

Finnischer Finanzinvestor übernimmt J. Fink und Körner

Die Rollenoffsetdruckerei J. Fink Druck in Ostfildern b. Stuttgart wurde von der Circle Media Group an den finnischen Finanzinvestor Printers Group verkauft.(Bild: CMG)

Das finnische Private-Equity-Unternehmen Printers Group Oy hat die beiden Rollenoffsetdruckereien J. Fink Druck (Ostfildern b. Stuttgart) und Körner Druck (Sindelfingen) übernommen. Dies gab die Printers Group am 21. Mai 2019 bekannt. Die beiden Druckereien waren bisher Teil der Circle Media Group (CMG, Amsterdam/Niederlande).

Printers Group Oy hatte im Februar 2019 bereits die bis dahin ebenfalls zu Circle Media gehörende Tiefdruckerei Helprint Oy (Mikkeli/Finnland) übernommen. Die damit nun aus drei Unternehmen bestehende Firmengruppe rechnet nach eigenen Angaben für 2019 mit einem Umsatz von ca. 110 Mio. Euro und einem Ebitda von 7 Mio. Euro.

Anzeige

J. Fink Druck und Körner Druck werden laut Printers Group „unabhängig als Schwesterfirmen“ agieren und gemeinsam die „Geschäftseinheit Zentraleuropa“ bilden. Für Körner gibt der neue Eigentümer eine Mitarbeiterzahl von „rund 150“ an, J. Fink beschäftigt etwa 80 Personen. Beide Betriebe produzieren Werbebeilagen, Kataloge und Zeitschriften.

Bei der Übernahme der Tiefdruckerei Helprint hatte Circle Media geschrieben, die Printers Group sei „mit der Strategie angetreten, die Konsolidierung der Druckindustrie in Skandinavien voranzutreiben“. Mit der Investition in Helprint sollte dieser Prozess gestartet werden, hieß es. CMG hatte außerdem zur Begründung des Helprint-Verkaufs genannt, dass Skandinavien „keine geografische Kernregion“ der Circle Media Group sei. Helprint ist die größte Tiefdruckerei Skandinaviens und druckt vor allem Zeitschriften und Handelswerbung für Kunden in Finnland, Skandinavien, Russland und Großbritannien.

Vorstandsvorsitzender bei der Printers Group sowie Geschäftsführer der beiden im Handelsregister Stuttgart eingetragenen Firmen Körner Druck GmbH bzw. J. Fink Druck GmbH ist der estnische Unternehmensberater und M&A-Spezialist Erki Katkosild. Er war bis April 2018 noch Assistant Manager Transaction Advisory Services beim internationalen Beratungsnetzwerk Ernst & Young.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Unkomplizierte Maßnahmen zur Rationalisierung des Verwaltungs- und Vetriebsaufwands, um Kosten zu reduzieren.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Herr Beck hatte Recht und ich denke viele hatten das bereits im Gefühl.
    Auch ohne die Corona-Krise.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren