Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019
Deutscher Drucker 14-15/2019
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre
Geschäftsführung stellt sich neu auf

IST Metz fokussiert sich stärker auf LED

Bilden die neue Geschäftsführung bei IST Metz (v.l.n.r.): Christian-Marius Metz und Tim Sterbak (Maske wurde für Foto abgesetzt). (Bild: IST Metz)

IST Metz (Nürtingen) hat einen neuen Geschäftsführer und richtet sich künftig stärker auf das LED-Geschäft aus. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Tim Sterbak und Christian-Marius Metz bilden die neue Geschäftsführung.

Anzeige

Seit 1. Januar 2022 firmiert die IST Metz als GmbH und Co. KG. Man wolle sich künftig “auf nachhaltiges Wachstum” fokussieren und habe “eine konsequente Neuausrichtung” vorgenommen.

Grund sei der Wandel des UV-Markts, wo sich neben den klassischen UV-Mitteldrucklampen in den letzten Jahren die UV-LEDs zur Aushärtung von Farben und Lacken etabliert haben. Als Anbieter von UV-Systemen habe sich die IST Metz GmbH & Co. KG in diesem Jahr “noch stärker auf den Ausbau des LED-Geschäfts fokussiert”, heißt es. Eigene LED-Produkte wurden in den Markt eingeführt und am britischen LED-UV-Anlagenhersteller Integration Technology Ltd. wurden Mehrheitsanteile erworben. Auch komplett neue Geschäftsfelder, wie beispielsweise in der Displayherstellung, konnten nach Aussage von IST Metz erschlossen werden.

Der stärkeren Fokussierung auf die technologische Entwicklung trage die Neuorganisation der Geschäftsführung der IST Metz GmbH & Co. KG Rechnung. Christian-Marius Metz, Enkel des verstorbenen Firmengründers Gerhard Metz, ist bereits seit 2015 in der Geschäftsführung. Diese wird nun um Tim Sterbak ergänzt, der die Bereiche Vertrieb und Technik verantwortet. Sterbak verfügt über ein Diplom in Wirtschaftswissenschaften der Universität Hohenheim. Er habe langjährige Erfahrung in der Beratung sowie in der Leitung internationaler Unternehmen. Zuletzt war er als Portfoliomanager bei der börsennotierten Beteiligungsgesellschaft Aurelius tätig.

Tim Sterbak will “die positive Geschäftsentwicklung mit innovativen Produkten und Services weiter vorantreiben”. Wichtig sei “die klare Positionierung als Best-in-Class-Anbieter für Lichthärtungsprodukte und das nachhaltige Wachstum durch die Gewinnung neuer Marktanteile”.

 

Produkt: Deutscher Drucker 14-15/2019
Deutscher Drucker 14-15/2019
Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre