Kooperation für den Schmalbahn-Etikettendruck

Technologiepartnerschaft zwischen One Vision und Cerm

Die Label Automation Suite von One Vision soll eine automatisierte Etikettenproduktion ermöglichen – und wird jetzt mit dem Management Informationssystem von Cerm integriert.
Die Label Automation Suite von One Vision soll eine automatisierte Etikettenproduktion ermöglichen – und wird jetzt mit dem Management Informationssystem von Cerm integriert.


Mit einer neuen Schnittstelle zwischen seiner Middleware und dem Management Informationssystem der Firma Cerm setzt der Workflowspezialist One Vision Software den Startpunkt für eine technologiebasierte Zusammenarbeit mit dem belgischen Lösungsanbieter für Unternehmensmanagement- und Automatisierungssoftware für Schmalbahn-Etikettendrucker. 

 

Anzeige

 

Management Informationssystem und Produktionssoftware integriert

Die Cerm-Software ist ein Management Informationssystem (MIS), das Geschäftsprozesse strukturiert und administrative Arbeitsabläufe von Etiketten- und Akzidenzdrucken organisiert. Mit der Label Automation Suite sorgt One Vision für einen reibungslosen Druckproduktionsprozess. Die Automatisierungssuite fungiert als Middleware zwischen dem MIS und dem RIP/Digital Frontend.
Sobald die Bestellung für einen Etikettenauftrag im MIS von Cerm eingegangen ist, bereitet die Label Automation Suite von One Vision automatisch Druckdaten und Weiterverarbeitung vor. Eines der beiden Softwaresysteme steuert im Anschluss die Druckmaschine an.

Mit der Automatisierungssuite sollen Etikettendrucker von einem automatisierten Workflow und einem umfassenden Druckvorstufenpaket profitieren können. Darüber hinaus ermöglichen spezielle Funktionen wie Nesting, Schnittlinienmanager und Barcodegenerator sowie die Erstellung von Weiß- und Lackmasken laut One Vision eine automatisierte Vorbereitung auf die Veredelung und Weiterverarbeitung. Ein integriertes Produktionsplanungssystem ermögliche den gemeinsamen Druck von kundenübergreifenden Aufträgen und erhöhe den Durchsatz von Etikettendruckern. Anschließend werde die druckfertige Datei gedruckt und im nächsten Schritt mit Hilfe der Cerm-Lösung versendet und fakturiert.

Gemeinsame Kunden von One Vision und Cerm sollen somit von einem automatisierten und effizienten End-to-End-Workflow profitieren – vom Auftragseingang über die Druck- und Weiterverarbeitungsvorbereitung bis hin zu Rechnungsstellung und Versand.

 

PDF-Download: Deutscher Drucker 14-15/2019

Journal für Druckgeschichte +++ Mitarbeiter mit Motor: Roboter in Industrieunternehmen +++ Zeit zum Lesen: Tipps für die Urlaubslektüre

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren