Produkt: Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
In der Broschüre »Die besten Technologien im Digitaldruck« werden Anwendungsmöglichkeiten, Geschäftsfelder und die wichtigsten Anbieter der Branche vorgestellt.

Ergebnisse des ersten Halbjahres 2018

Bobst Group: Mehr Umsatz, mehr Aufträge, weniger Gewinn

Blick in das „Competence Center“ von Bobst in Mex bei Lausanne (Schweiz).

Im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete die Bobst Group Umsätze in Höhe von 762,5 Mio. SFR (das entspricht 18,6 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres: 643,2 Mio. SFR). Das Betriebsergebnis (Ebit) verringerte sich um 4,6 Mio. auf 35,2 Mio. SFR. Das Nettoergebnis betrug 24,9 Mio. gegenüber 27,7 Mio. SFR im Vorjahr. Das gab Bobst jetzt bekannt. Im Vergleich zum Vorjahr nahmen die Auftragseingänge um 13 % und der Auftragsbestand um 14 % zu. Die Gruppe hat ihre Ergebniserwartung für das Gesamtjahr reduziert und geht nun von einem Betriebsergebnis von mehr als 90 Mio. SFR für das gesamte Jahr 2018 (verglichen mit etwas mehr als 119 Mio. SFR im Jahr 2017) aus.

Der Umsatzzuwachs basierte hauptsächlich auf einem hohen Auftragsbestand zum Jahresbeginn und einer insgesamt günstigen Beschäftigungslage in allen drei Geschäftsbereichen, wie es bei Bobst weiter heißt. Volumen- und Preisschwankungen hätten einen positiven Einfluss in Höhe von 93,2 Mio. oder +14,5 % gehabt. Auch wurden zwei neue Geschäftseinheiten in Vietnam und in den Niederlanden etabliert.

Anzeige

Ein ungünstiger Produktmix, das Hochfahren der Aktivitäten im Bereich Digitaldruck sowie weitere Investitionen zur Stärkung des Vertriebs- und des Servicenetzes sowie der Kapazitäten in Wachstumsmärkten haben den positiven Beitrag aus höheren Umsätzen mehr als kompensiert und so das Betriebsergebnis verringert.

Der Geschäftsbereich Sheet-fed steigerte sein Ebit aufgrund der stark erhöhten Umsätze im ersten Halbjahr und gut ausgelasteter industrieller Kapazitäten, so Bobst weitewr, um 17,1 Mio. auf 29,7 Mio. SFR.

Der Geschäftsbereich Web-fed weist nach wie vor einen ungünstigen Produktmix auf und ist weiterhin einem hohen Druck auf die Margen ausgesetzt. Das Hochfahren des neuen Standorts in China, die Verstärkung der Produktlinien sowie der höher als erwartete Umstrukturierungsaufwand in einem der deutschen Werke hatten ebenfalls negativen Einfluss auf die Rentabilität dieses Geschäftsbereichs. Das Betriebsergebnis betrug -20,2 Mio. SFR im ersten Halbjahr 2018 gegenüber -5,3 Mio. in den ersten sechs Monaten von 2017.

Der Geschäftsbereich Services hat die Zahl der Service-Techniker und technischen Support-Mitarbeiter in Übereinstimmung mit der Gruppenstrategie deutlich erhöht. Die Personalbeschaffungs- und Schulungskosten haben einen negativen Einfluss auf das Betriebsergebnis des Geschäftsbereichs, das im ersten Halbjahr 2018 27,4 Mio. gegenüber 33,2 Mio. im gleichen Zeitraum 2017 betrug. Alle drei Geschäftsbereiche weisen höhere Kosten wegen des Hochfahrens der Aktivitäten im Bereich Digitaldruck (Mouvent) auf, die seit dem 1. Juni 2017 zur Gruppe gehören.

Das Nettoergebnis beläuft sich auf 24,9 Mio. gegenüber 27,7 Mio. SFR 2017. Der Rückgang des Nettoergebnisses ist hauptsächlich auf ein verringertes Betriebsergebnis und ein niedrigeres Ergebnis assoziierter Unternehmen zurückzuführen.

Entwicklungen in den Märkten

Die gesamten Auftragseingänge im Geschäftsbereich Sheet-fed verzeichnen einen Anstieg um 13 % gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017. Mit einer Steigerung um 17 % zeigt die Wellpappenbranche „eine anhaltend gute Entwicklung. Die Faltschachtelbranche bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau mit gutem Potenzial für den Rest des Jahres“, wie es bei Bobst wörtlich heißt. Die entwickelten Märkte führen auch weiterhin das Wachstum an, wobei Nordamerika mit einer Steigerung um 25 % ein besseres Ergebnis als im letzten Jahr verzeichnete. China konnte seinen Auftragseingang aufgrund der im ersten Quartal diesen Jahres eingeführten neuen Strategie China 4.0 um mehr als 35 % erhöhen und erwartet nach der letzten Hausmesse, die im Juni im Werk Schanghai stattfand, für die kommenden Monate gute Ergebnisse.

Wegen der Möglichkeit, in diesem Jahr bereits frühzeitig mit dem Versand von Maschinen beginnen zu können, war das erste Halbjahr 2018 mit einer Umsatzsteigerung um 29 % gegenüber dem Vorjahr in sowohl der Wellpappen- als auch der Faltschachtelbranche sehr stark, was hauptsächlich für die entwickelten Märkte gilt, wobei Nordamerika mit mehr als 50% Steigerung gegenüber dem Vorjahr an der Spitze liegt. In den aufstrebenden Märkten schneidet nur China dank der neuen Strategie China 4.0 besser ab als im letzten Jahr.

Die Aussichten für das Gesamtjahr seien auf Basis des aktuellen Auftragsbestands und einer erwarteten soliden zweiten Jahreshälfte „vielversprechend“.

Die Geschäftstätigkeit im Geschäftsbereich Web-fed bei flexiblen Materialien verzeichnet im Hinblick auf den Auftragseingang ein Plus von 13 % gegenüber dem Vorjahr. Im Markt gab es gegenüber 2017 keine nennenswerten Veränderungen. In den entwickelten Märkten waren die Geschäftsvolumen auf dem erwarteten Niveau. In den aufstrebenden Ländern, abgesehen von einem langsamen Start in Südostasien, Afrika und im Nahen Osten, bewegt sich die Geschäftstätigkeit in allen anderen Ländern auf einem guten Niveau.

Im Mai wurde das neue Werk für China in Changzhou eingeweiht. Diese neue Infrastruktur soll die Position des Geschäftsbereichs Web-fed in Asien stärken um den lokalen Markt besser versorgen können.

Die Umsätze im ersten Halbjahr stiegen um 12 % gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017, allerdings mit einem vollkommen anderen und weniger günstigen Produktmix. Der Geschäftsbereich erwartet eine sehr geschäftige zweite Jahreshälfte, die zu einer noch unausgeglicheneren Situation als in den Vorjahren führen soll.

Die Umsätze des Geschäftsbereichs Services im ersten Halbjahr lagen um 7 % über denen des gleichen Zeitraums in 2017. In den europäischen Märkten stieg das Geschäftsvolumen in erster Linie durch eine Zunahme bei Wartungsprogrammen, Maschineninspektionen sowie Verträgen zur Fernfehlerbehebung und -überwachung.

Produkt: Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
In der Broschüre »Die besten Technologien im Digitaldruck« werden Anwendungsmöglichkeiten, Geschäftsfelder und die wichtigsten Anbieter der Branche vorgestellt.

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. 19% höherer Umsatz, 10% geringeres Betriebsergebnis | Flexo+Tief-Druck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: