Gesamter Geschäftsbereich Druckplattenherstellung unter einem Dach

Esko: Neuer Standort für die Flexoplattenherstellung

Die neuen Räumlichkeiten am Esko-Standort Itzehoe.

Esko hat im Rahmen der kontinuierlichen Expansion des Geschäftsbereichs Druckplattenherstellung den Betrieb in eine neue, größere Einrichtung in Itzehoe (Schleswig-Holstein) verlegt. Die 4.300 qm große Anlage beinhaltet auch ein Innovations-Zentrum für den Flexobereich. Der neue Standort vereint den gesamten Geschäftsbereich Plattenherstellung unter einem Dach: Forschung, Maschinenbau, Produktentwicklung, Prüfung und Produktion. Neu ist ein sogenanntes „Kundenerlebnis-Zentrum“, in dem Kunden und Branchenpartner tiefer in die technischen und geschäftlichen Details des Flexodrucks einsteigen können.  

Das neue Zentrum soll zu Schulungszwecken eingesetzt werden und den gesamten Plattenherstellungsprozess transparent machen, von Gestaltung und Druckvorstufe über Farbmanagement, Vorbereitung, Bebilderung und Belichtung von Flexoplatten bis hin zum Schneiden der Platten für die Montage an der Druckmaschine.

Anzeige

Installiert werden sollen in der neuen Einrichtung in Itzehoe die Flexodruckplatten-Bebilderungsgeräte CDI Crystal und CDI Spark sowie die Flexoplatten-Belichtungssysteme XPS Crystal.

Laut Udo Panenka, Präsident von Esko, wurde der neue Standort entwickelt, um den Geschäfts- und Produktionsanforderungen von Eskos digitalem Flexoplattengeschäft gerecht zu werden und dabei die Betriebseffizienz zu verbessern.

Seit über 25 Jahren ist Esko von seinem bestehenden Standort in Itzehoe aus im digitalen Flexodruckgeschäft aktiv. Itzehoe wird von Esko als „der Geburtsort der digitalen Flexoplattenherstellung“ angesehen; ein Markt, in dem Esko heute einen Anteil von über 70 Prozent verzeichnet. Hier wurden zum Beispiel die XPS-Crystal-Systeme für die UV-Belichtung von Flexoplatten entwickelt und werden hier weiterhin produziert. Die Systeme von Esko unterstützen nahezu alle Typen digitaler Flexodruckplatten.

Wie Udo Panenka abschließend betont, wird Itzehoe „auch weiterhin den Mittelpunkt all dessen, was mit Flexodruck zu tun hat, bilden: von der Entwicklung bis hin zur Auslieferung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: