Produkt: Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Anwender von Komori-Druckmaschinen der Reihen Lithrone und Enthrone berichten.

Fespa 2018: EFI stellt neuen Hybriddrucker Vutek h3 vor

EFI hat auf der Fespa unter anderem den neuen großformatigen Hybriddrucker EFI Vutek h3 vorgestellt. Die Druckbreite liegt bei 3,2 m.
EFI hat auf der Fespa unter anderem den neuen großformatigen Hybriddrucker EFI Vutek h3 vorgestellt. Die Druckbreite liegt bei 3,2 m.(Bild: Judith Grajewski)

EFI hat auf der Fespa den neuen LED-Hybriddrucker Vutek h3 vorgestellt. Es ist das erste Modell der neuen H-Maschinenserie, die sowohl starre wie auch flexible Medien bedrucken kann und mit den neuen Sieben-Picoliter-Graustufendruckköpfen mit EFI-Ultra-Drop-Technologie für eine exakte Tröpfchenplatzierung ausgestattet ist. Doch es war nicht die einzige Neuheit am Stand von EFI.

Der Vutek h3 bedruckt verschiedene Medien bis zu einer Breite von 3,2 m und einer Stärke von maximal 50 mm. Auf eine Plattengröße von 1,2 x 2,4 m besitzt das neue Großformat-Digitaldrucksystem laut Hersteller eine Leistung von bis zu 74 Platten pro Stunde. Beim größeren Modell Vutek h5, das allerdings nicht auf der Fespa zu sehen war, liegt die Leistung nach Angaben von EFI bei 109 Platten pro Stunde. Eine Aufrüstung vom Efi Vutek h3 auf den Vutek h5 sei bei Bedarf möglich.

Anzeige

Die neuen Maschinen können im Vier- oder Achtfarbenmodus plus Weiß betrieben werden. In einem Durchgang sollen sich bis zu fünf Schichten auftragen lassen.

Neue Tinte für den Textildirektdruck

Darüber hinaus präsentiert EFI Reggiani auch eine neue Pigmenttinte für den industriellen Textildirektdruck. Diese soll eine schnellere und umweltfreundlichere Produktion mit Inline-Polymerisation ermöglichen und zugleich den Wasser- und Energieverbrauch senken. Zudem verkürze sich die Verarbeitungszeit, da die Produktionsschritte des Wässerns und Dämpfens entfallen. Die neuen Tinten sollen eine hohe Lichtechtheit und eine hohe Abbildungsschärfe bieten und sich daher für den Druck von detaillierten Designs eignen.

Neues für die Soft-Signage-Produktion und das digitale Auftragsmanagement

Auch der EFI Vutek FabriVU 340i zählte zu den Messe-Neuheiten von EFI. Dabei handelt es sich um einen wasserbasierter Soft-Signage-Drucker, der laut Hersteller eine hohe Druckqualität mit einer Inline-Fixierung verbindet und damit die schnelle Komplettproduktion von textiler Werbetechnik ermöglichen soll. Darüber hinaus wurde mit der Version 7 der Fiery DFE-Systeme (digitale Frontends) für das Groß- und Supergroßformat sowie der aktualisierten Software Fiery Command Workstation die nächste Generation des digitalen Auftragsmanagements demonstriert. Zusammen sollen diese beiden Produkte zur Vereinheitlichung der Produktionsabläufe beitragen, da Nutzer die Möglichkeit erhalten, Digitaldruckgeräte für Bogendruck, Rollendruck, Großformat- und Supergroßformatdruck über eine zentrale Benutzeroberfläche zu verwalten.

Produkt: Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
In der Broschüre »Die besten Technologien im Digitaldruck« werden Anwendungsmöglichkeiten, Geschäftsfelder und die wichtigsten Anbieter der Branche vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: