Produkt: Deutscher Drucker 11/2019
Deutscher Drucker 11/2019
Drucktechnologie und Automatisierung +++ Fachmesse Fespa +++ Tipps für Indiemags
Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Onlinedruckerei

Führungswechsel bei Onlineprinters: Roland Keppler folgt auf Dr. Michael Fries

Roland Keppler ist ab 1. Juli neuer CEO bei Onlineprinters.(Bild: Onlineprinters)

Führungswechsel bei Onlineprinters: Zum 1. Juli wird Roland Keppler (55) den Vorsitz der Geschäftsführung der europaweit agierenden Onlinedruckerei übernehmen. Als neuer CEO folgt er damit auf Dr. Michael Fries, der sich nach fünf Jahren an der Unternehmensspitze neuen Herausforderungen stellen werde. Dank seiner Erfahrung in der Unternehmensentwicklung und Internationalisierung von Business-Services-Unternehmen werde Keppler den internationalen Wachstumskurs der Onlineprinters-Gruppe weiter vorantreiben, heißt es in einer Mitteilung der Onlinedruckerei. Gemeinsam mit CCO Christian Würst und CFO Dirk A. Müller wird er das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Neustadt a.d. Aisch hat, leiten.

Roland Keppler leitete in seiner beruflichen Laufbahn mehrere Unternehmen, bei denen die Digitalisierung des Geschäftsmodells, der Vorstoß in neue internationale Märkte und die konsequente Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse eine wesentliche Rolle spielten. So hat der Wirtschaftsingenieur als CEO Firmen wie die Europcar Autovermietung, den Carsharing-Anbieter “car2go” und die “TUIfly” geführt.

Anzeige

Kundenorientierung im Fokus

Roland Keppler werde, wie Walter Meyer, Beirat und Gründer von Onlineprinters, Impulse setzen, “um die Gruppe nachhaltig für die Zukunft aufzustellen und das disruptive Onlinedruck-Modell international weiter zu etablieren”. Dr. Michael Fries verlässt das Unternehmen, wie es von Seiten der Onlinedruckerei heißt, nach fünf Jahren als CEO auf eigenen Wunsch, um sich anderen unternehmerischen Aufgaben zu widmen. Unter seiner Leitung ist das Unternehmen, wie es weiter heißt, gewachsen und habe mit Lasertryk und Solopress zwei in ihren Märkten führende Unternehmen übernommen und sich zu einer E-Commerce-Gruppe mit mehr als 200 Millionen Euro Umsatz entwickelt.

Zur Onlineprinters-Gruppe

Seit 2016 gehören Bregal Unternehmerkapital als Mehrheitsgesellschafter und Project A Ventures zu Onlineprinters. Die Onlineprinters-Gruppe ist inzwischen in 30 Ländern aktiv und betreibt über 18 Webshops. Im vergangenen Geschäftsjahr hat Onlineprinters, in Deutschland bekannt unter der Marke diedruckerei.de, eigenen Angaben zufolge mehr als 3,2 Milliarden individuelle Druckprodukte hergestellt. Die Onlinedruckerei, die zu den führenden in Europa gehört, beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiter.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 25-26/2018
Deutscher Drucker 25-26/2018
KUNDEN & MÄRKTE Mit Druck durch die Jahreszeiten: Printanlässe 2019 +++ SCHWERPUNKT Druck & Druckveredelung +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren