Die Onlineprinters GmbH – Daten und Fakten

Logo Onlineprinters GmbH (LFP)
Das Logo der Onlineprinters GmbH als Large Format Printing (LFP).

Onlineprinters GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 10
91413 Neustadt an der Aisch

Nach oben

Eine der größten Online-Druckereien Europas

Heute ist die Druckerei mit industrieller Fertigung eine der führenden im Online-Vertrieb. 2,5 Milliarden Druckprodukte werden pro Jahr auf 163 Druckwerken produziert. Insgesamt arbeiten 1.400 Mitarbeiter für das Unternehmen: 700 in Neustadt/Aisch und Fürth in Deutschland, 300 in Southend in Großbritannien, 300 Aarhus in Dänemark und 100 in Szczecin in Polen. Die Produktions-, Weiterverarbeitungs- und Lagerflächen umfassen 40.000 m².

Onlineprinters GmbH, Firmensitz Neustadt/Aisch
Der Sitz der Onlineprinters GmbH in Neustadt an der Aisch.

Bei den aktuell im Offset betriebenen 163 Druckwerken setzt der Betrieb auf Anlagen der Heidelberger Druckmaschinen AG: Mehrere Achtfarben- und Fünffarben-Druckmaschinen des Typs Heidelberg Speedmaster XL 105 oder 106 mit Prinect Inpress Control und Wendewerken arbeiten hier. Die Onlineprinters GmbH ist eigenen Angaben zufolge die größte Druckerei Europas, die im Bogenoffset das Format 3B anbietet. Im Digitaldruck setzt sie auf HP-Indigo-Maschinen wie die Indigo 7500 und Indigo 12000.

Im Jahr 2014 gab es über 1 Mio. Aussendungen, insgesamt wurden Produkte mit einem Gesamtgewicht von über 24.000 Tonnen versandt, was dem Leergewicht von etwa 87 Airbus A380 entspricht. Aber auch die Fläche der belichteten Druckplatten ist imposant: sie betrug über 900.000 m² im Jahr 2014. „Wir haben Druckplatten mit einer Fläche von etwa 125 Fifa-Fußballfeldern bzw. der eineinhalbfachen Fläche des Vatikanstaats belichtet und recycelt“, berichtet Stefan Hagen, der den gesamten Bereich Offsetdruck leitet.

Über 18 Online-Shops in 7 Sprachen vertreibt die Online-Druckerei ihr Angebot in nicht weniger als 30 Länder, an mehr als 800.000 Abnehmer. Mit diesen beeindruckenden Zahlen gehört der 1984 als Druckerei E. Meyer in Neustadt an der Aisch gegründete Betrieb heute zu den wichtigsten Online-Druckereien Europas.

Nach oben

Gute Online-Druckereien haben einen Plan: Die Geschäftsidee der Onlineprinters GmbH

Dass hinter guten Online-Druckereien ein durchdachter Plan stehen muss, zeigt die Größe der Onlineprinters GmbH. Die Geschäftsidee basiert auf einem wesentlichen Element: der Produktion mit Sammelformen. In den drei Werken am Sitz in Neustadt an der Aisch werden pro Tag mindestens 3.000 Aufträge abgewickelt, eben auf Sammelformen und nicht zwingend im Großformat, sondern im 3B-Format 72 x 102.

Dabei nimmt das Unternehmen unter den Online-Druckereien quasi eine Sonderstellung ein, denn der Betrieb ist nicht auf der grünen Wiese entstanden, sondern aus einem konventionellen Druckbetrieb heraus zu seiner heutigen Größe gewachsen.

Geschäftsführer Dr. Michael Fries sieht im Online-Printgeschäft weit mehr als nur von Sammelformen zu drucken. Für ihn geht es um sogenannte „Skaleneffekte“, wie er Deutscher Drucker gegenüber zum Ausdruck bringt. Soll heißen, das Erfolgsrezept des Onlinedrucks ruht auf verschiedenen Säulen, so zum Beispiel auf:

  • einem modernen, leistungsfähigen Maschinenpark
  • motivierten Mitarbeitern
  • einem funktionierenden und nutzerorientierten Onlineshop
  • gutem Kundenservice (das Onlineprinters-Servicecenter ist in Fürth)
  • einem integrierten schlanken Produktions-Workflow
  • einer standardisierten Produktion
  • günstigen Einkaufskonditionen
Bogendruckbereich der Onlineprinters GmbH
Im Bogendruckbereich stehen bei der Onlineprinters GmbH nicht weniger als 100 Druckwerke zur Verfügung.

Dabei ist es extrem wichtig, dass sich der Online-Druckbetrieb industriell aufstellt und möglichst gut ausgelastet ist, um das täglich anfallende Auftragsvolumen professionell abarbeiten zu können. Das sind schon Kriterien, die lange nicht jeder Produzent erfüllen könne. Deswegen macht es auch nicht für jede Druckerei Sinn, in den „Onlinedruck“ einzusteigen, weiß Dr. Fries weiter zu berichten.

Nach oben


E-Commerce ja oder nein? Strategische Optionen für Druckereien

Dass sich Drucker mit Internet-Shops erfolgreich am Markt etablieren können, haben neben Onlineprinters GmbH auch Flyeralarm und “wir machen Druck” gezeigt. Kleine und mittlere Unternehmen sehen sich davon zunehmend bedroht. Doch welche strategischen Optionen haben Druckereien in diesem Umfeld überhaupt? Was spricht dafür, sein Unternehmen zu einer Online-Druckerei zu entwickeln – und welche Gründe gib es, “nonline” zu bleiben? Wie können Druckereien in den E-Commerce einsteigen und wie ohne internetbasiertes Geschäftsmodell erfolgreich bleiben?

⇒ Diesen Fragen widmet sich unser E-Dossier “Onlineprinters, Flyeralarm und Co.”: Hier finden Sie es für 19,90 Euro! ⇐

E-Dossier "Onlineprinters, Flyeralarm und Co."
Online gehen oder nonline bleiben? Pro und Kontra zur Gründung einer Online-Druckerei fasst das E-Dossier “Onlineprinters, Flyeralarm und Co.” zusammen. ⇒ Für mehr Informationen und Bestellung: Klick auf das Bild!

Nach oben

Die Druckerei: Online gestalten bei großer Produktvielfalt

Das Angebot der Onlineprinters GmbH, in Deutschland vertrieben über den Webshop diedruckerei.de, kennt kaum Grenzen: Über 1.400 Produkte in über zehn Mio. Varianten in Digitaldruck und Offsetdruck – von Flyern über Plakate bis zu großformatigen Werbesystemen wie kompletten Messeständen kann die Kundschaft individuelle Drucke nach Wunsch ordern. „Bei uns bekommen Kunden von 100 Visitenkarten bis hin zu mehreren hunderttausend Katalogen alles, was das ‚Werbe-Herz‘ begehrt“, heißt eine der Losungen. Zuverlässigkeit und Sicherheit beim Online-Kauf bestätigen das Zertifikat von TÜV Süd und Trusted Shops.

Nach oben

Die wichtigsten Produkte im Überblick

  • Flyer und Falzflyer
  • Broschüren
  • Klapp-/Postkarten
  • Aufkleber
  • Visitenkarten
  • Briefpapier und -umschläge
  • Kataloge
  • Blöcke
  • Kalender
  • Schreibtischunterlagen
  • Mappen und Ordner
  • Eintrittskarten
  • Plakate
  • Planen und Banner
  • Rollups und Displays
  • Plattendruck und Schilder
  • Fahnen und Flaggen
  • Messe- und Werbesysteme

Die Druckprodukte werden individuell vom Kunden konfiguriert. Eine Preisrange für das Portfolio kann nicht pauschal angegeben werden, da der Preis vom jeweiligen Kundenauftrag und dessen Auflage abhängt.

Nach oben

Der Bereich Broschüren wächst

Der Onlineshop diedruckerei.de, mit dem das Unternehmen 2004 den Sprung ins Internet geschafft hatte, erweitert sich ständig. So wurde auch der Bereich Broschürendruck ausgebaut. „Broschüren sind sowohl mit Klammerheftung und Ringösenheftung als auch mit Spiralbindung im Onlineshop bestellbar. Neu im Sortiment sind Broschüren in Kleinauflage. Damit erschließen wir uns neue Märkte: jene Käufer, die ihren Drucksachenbedarf bisher im Copyshop und nicht in der Druckerei gedeckt haben“, berichtet Heiko Wiederer, Produktentwickler bei der Onlineprinters GmbH. Wiederer: „Nehmen wir zum Beispiel Hochzeitszeitungen. Sie wurden bisher auf Farbkopierern gedruckt und danach zusammengeklebt. Heute können sie ab Auflage eins preisgünstig im Onlineshop bestellt werden.“ Der Spezialist druckt die vielseitig einsetzbaren Werbemittel in vielen variablen Auflagenhöhen von einem Exemplar bis 200.000 Stück. Möglich wird das Angebot durch den Einsatz moderner Digital- und Offset-Druckmaschinen, mit denen in der hochautomatisierten und zertifizierten Produktion die Druckaufträge schnell und effizient abgewickelt werden können.

„In unserem Broschüren-Sortiment hat der Onlinekunde mehr als 100.000 Möglichkeiten, eine Broschüre individuell nach seinen Wünschen zu gestalten“, sagt Wiederer weiter. Durch die große Auswahl an Bindungsarten, Materialien und Veredelungen können Auftraggeber Broschüren je nach Bedarf individuell zusammenstellen. Eine Klammerheftung bis 128 Seiten Umfang ist der Klassiker im Bereich der Bindungsarten und für alle Auflagenhöhen wirtschaftlich sinnvoll. Mit einer Klebebindung können bis zu 356 Seiten stabil und hochwertig in einer Broschüre in Kataloggröße verarbeitet werden, wie es heißt.

Nach oben

Besonderes Produkt: Fälschungssichere Eintrittskarten mit unsichtbarer Farbe

Ein weiteres besonderes Shop-Produkt: fälschungssichere Eintrittskarten der besonderen Art. In Zusammenarbeit mit HP bietet diedruckerei.de Eintrittskarten mit unsichtbarer UV-Farbe („Invisible Ink“) an, die nur unter Schwarzlicht sichtbar ist.

Fälschungssichere Eintrittskarten von Onlineprinters GmbH
Die Onlineprinters GmbH produziert auch fälschungssichere Eintrittskarten der besonderen Art.

„Das Besondere daran ist, dass Kunden den fälschungssicheren Aufdruck der Eintrittskarte in Form von Text, Schrift, Formen und Grafiken komplett selbst gestalten können. Erst unter Schwarzlicht zeigt sich, ob die Karte echt ist oder nicht: Damit werden Eintrittskarten zum fälschungssicheren Designobjekt“, wie Heiko Wiederer ausführt.

Nach oben

Großflächendigitaldruck (LFP) für Plakate, Planen & Co

Die Großflächen-Abteilung Large Format Printing (LFP) produziert auf HP-Maschinen großformatige Drucke wie Poster, Rollups oder Planen. Die Scitex LX600 ermöglicht etwa eine Druckbreite von 2,50 m. Als Bedruckstoffe kommen auch Backlit- oder Polyesterfolie, Polyestergewebe oder Papier zum Einsatz. Da ausschließlich Latex-Farben verwendet werden, sind die Produkte nicht nur wetterfest, sondern auch geruchsneutral und damit für den Innenbereich geeignet. Das folgende Video bietet einen Einblick in die Arbeit der LFP-Abteilung.

Nach oben

Die Firmengeschichte der Onlineprinters GmbH

Die beeindruckende Entwicklung des Unternehmens hätte sich der gelernte Schriftsetzer Erwin Meyer vor mehr als drei Jahrzehnten wohl nicht träumen lassen: Als er die Druckerei E. Meyer 1984 gründete, belieferte er vor allem Abnehmer aus der Region rund um Neustadt an der Aisch in Mittelfranken. Damals betrug das Startkapital 100.000 D-Mark, Pfand war das Familienauto.

Auch sein Sohn und Nachfolger Walter Meyer hatte als ausgebildeter Offsetdrucker das Druckgeschäft von der Pike auf gelernt. Er war es, der 2004 die Chance ergriff, die das Internet als neuer Absatzmarkt bot, und den Onlineshop diedruckerei.de als Einzelunternehmen gründete. Damit schaffte er den Einstieg ins Internetgeschäft. Das selbst gesteckte Ziel: weg von wenigen großen regionalen Kunden, hin zu vielen kleinen internationalen im Internet. Im Jahre 2008 erfolgte die Gründung der Onlineprinters GmbH.

Die Strategie scheint aufgegangen zu sein. Heute vertreibt der Online-Druckdienstleister die Offset- und Digital-Druckprodukte über den deutschen Onlineshop diedruckerei.de sowie 18 internationale Webshops unter der Marke Onlineprinters in sieben Sprachen. Hier können Kunden ihre Drucksachen schnell, sicher, bequem und preiswert online bestellen.

Nach oben

Onlineprinters Holding GmbH wird gegründet

Anfang 2013 wurden die Unternehmen Druckerei und Verlag E. Meyer GmbH sowie Onlineprinters GmbH rechtlich unter dem Dach der neu gegründeten Onlineprinters Holding GmbH zusammengeführt.

Nach oben

Onlineprinters GmbH: TA Associates und Bregal als Gesellschafter

Im März 2013 stieg TA Associates, ein Private-Equity-Unternehmen aus den USA, bei der Onlinprinters GmbH ein. Damit beteiligte sich der erste institutionelle Investor an der Online-Druckerei und stellte seinen Senior Vice President als Mitglied im Beirat der Onlineprinters.

2014 folgte ein Jahr der Investitionen: Zehn Millionen Euro flossen in Personalwesen, Infrastruktur, Gebäude und Maschinen. „Service, Produktqualität und schnelle Lieferzeiten sind uns sehr wichtig“, erläutert Gründer Walter Meyer die hochmoderne und zertifizierte Produktion nach Prozess-Standard Offsetdruck (PSO). Meyer: „Regelmäßige Investitionen in den neuesten Maschinenpark und Prozessoptimierungen führen zu mehr Kosteneffizienz und in der Folge eben auch zu günstigeren Preisen in unserem Onlineshop.“

Im September 2016 übernahm Bregal Unternehmerkapital (München) alle von TA Associates Management LP gehaltenen Unternehmensanteile und wurde damit neuer Mehrheitsgesellschafter bei Onlineprinters.

Nach oben

Onlineprinters heute

2017 hat diedruckerei.de fünf Millionen Euro in den Hauptsitz in Neustadt an der Aisch investiert. Zur Geschäftsführung der Onlineprinters-Gruppe gehören heute CEO Dr. Michael Fries, CFO Dirk A. Müller und CCO Christian Würst.

Onlineprinters GmbH: UV-Lackiermaschine
UV-Lackiermaschine in der Produktion der Onlineprinters GmbH.

Nach oben

Die Online-Druckerei setzt auf erfahrene und gute Mitarbeiter

Qualität, Angebot und die günstigen Preise verdankt die Online-Druckerei auch ihren Mitarbeitern, sagt Walter Meyer: „Wir wachsen mit rund 20 Prozent jährlich: Trotz der großen Zahl an Bestellungen behandeln wir jeden Auftrag mit der gleichen Sorgfalt. Wir produzieren im eigenen Betrieb und unsere Mitarbeiter sind Fachkräfte – heute wie vor 30 Jahren. Wir beschäftigen beispielsweise Drucker, Mediengestalter und Druckingenieure.“

Erfahrene und gute Mitarbeiter waren bereits Firmengründer Erwin Meyer besonders wichtig: Er bildete viele Nachwuchskräfte persönlich aus. „Wir beschäftigen Mitarbeiter verschiedenster Fachrichtungen, unter anderem Industriemeister Druck, Medientechnologen Druck (Offsetdrucker, Anm. d. R.) und Medientechnologen Druckverarbeitung (Buchbinder, Anm. d. R.), Fachkräfte für Lager und Logistik und geschulte Fachhelfer. Und bei persönlicher Eignung geht es auch ohne klassische Ausbildung“, wusste Mauritius Ziaja, 2015 Director Operations bei der Onlineprinters GmbH, zu berichten.

Nach oben

Umweltschutz bei der Onlineprinters GmbH

Ohne Umweltbewusstsein geht heute gar nichts mehr. Das wissen auch die Onlineprinters. Vor diesem Hintergrund will man seine Kunden auf ihrem Weg zu einem bewussteren Umgang mit Natur und Umwelt unterstützen. „Denn um wirklich etwas zu bewirken, genügt es nicht, ab und zu ein Projekt zu unterstützen oder einen Teil der Produktion umzustellen. Wir machen uns stark für ein ganzheitliches Umdenken. Unsere Devise lautet: Umweltschutz vom Einkauf bis zum Versand“, sagt Walter Meyer.

Die vier Säulen des zukunftsorientierten und nachhaltigen Geschäftsprinzips sind:

  1. nachhaltige Beschaffung und Organisation
  2. umweltbewusste Produktion mit ressourcenschonendem Sammeldruck
  3. optionaler klimaneutraler Druck und Versand
  4. klimaneutraler Webshop, Wärmerückgewinnung und Energieeinsparung

Mithilfe des E-Commerce-Unternehmens können Kunden ihre Druckaufträge von Auflage 1 an online drucken und zugleich etwas für die Umwelt tun. Fünf Prozent von ihnen entscheiden sich bereits heute für eine klimaneutrale Bestellung – Tendenz steigend. Wenn das kein gutes Zeichen ist…

Nach oben

Onlineprinters GmbH: Jobs und weitere Infos

Jobs bei der Onlineprinters GmbH und weitere Informationen über das Unternehmen – was zum Beispiel Produktion, Qualität oder Kundenreferenzen angeht – finden Sie hier: auf www.diedruckerei.de unter dem Reiter “Über uns”. Unter “Jobs und Karriere” gibt es auch Informationen über die Ausbildung und den Bewerbungsprozess bei der Onlineprinters GmbH. Weitere aktuelle Stellenangebote in der Druckbranche finden Sie auf print.de: www.print.de/stellenmarkt

Artikel von Frank Lohmann, 05.03.2018.