Produkt: Deutscher Drucker 12-13/2020
Deutscher Drucker 12-13/2020
Schwerpunkt: Druckweiterverabeitung +++ Print Innovation Week +++ Digitaldruck +++Quark 2020 +++ Journal für Druckgeschichte
Bedruckter Schutz gegen das Coronavirus

Immer mehr Druckereien starten mit der Produktion von Gesichtsmasken

Textilmasken bieten die Onlineprinters an.(Bild: diedruckerei.de)

Spätestens seit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bekannt gab, dass wir in Deutschland wegen des Coronavirus zwischen acht und zwölf Milliarden Masken pro Jahr benötigen werden, ist klar, dass die sogenannten „Alltagsmasken“ ein Riesenmarkt werden. In ganz Deutschland kommt die Maskenpflicht. Und natürlich wird der Mund-Nasen-Schutz lifestylige Designs bekommen. Also genau das Richtige für Druckereien. Dennoch ist es alles andere als trivial, eine wettbewerbsfähige Maskenproduktion aufzubauen. Und welche Materialien soll man verwenden? Zwei Beispiele stellen wir Ihnen vor: Für Einwegmasken aus Papier hat sich Print4Reseller entschieden; wiederverwendbare Textilmasken bieten die Onlineprinters an.

Anzeige

Papiermasken von Print4Reseller.

Print4Reseller aus Neudrossenfeld produziert selbstentwickelte Einwegmasken aus Papier. Dabei sind die Innenseiten mit einer aufgedruckte Anleitung und die Außenseiten im weißen One2Safe-Design oder auf Wunsch mit Kunden-Designs versehen. Da die Produkte nur aus Papier bestehen, sind sie gut zu entsorgen. 10 Exemplare (die Mindestbestellmenge) gibt es ab 4,10 Euro netto. Individuell gestaltete Masken kosten zum Beispiel bei einer Menge von 5.000 Stück netto 1.650,00 Euro. Laut Firmenangaben kann Print4Reseller eine Mio. Masken pro Tag produzieren.

Die Stoffmasken der Onlineprinters („diedruckerei.de”) bestehen aus 240 g/m² Textil aus 100 % Polyester. Sie sind wiederverwendbar und bei 60° C waschbar. Die Produkte sind auf der Vorderseite einseitig vierfarbig bedruckt, die Rückseite bleibt unbedruckt. Die einlagig genähten Gesichtsmasken haben einen integrierten Nasenbügel. Der Kunde hat die Auswahl aus mehreren Gestaltungsvorlagen, kann aber auch eigene Designs verwenden. 10 Stück mit eigenem Design kosten 67,19 Euro netto. 500 Exemplare gibt es für netto 2.117,92 Euro.

Infos zu den Papiermasken.

Infos zu den Textilmasken.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 10-11/2020
Deutscher Drucker 10-11/2020
Schwerpunkt: Verpackungsproduktion / Funktionaler Druck +++ Typografiediskurs im Typomagazin +++ Was tut sich im Onlinedruckmarkt? +++ PSD-Zertifizierung per Remote

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren