Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.
Aussteller auf den UV Days 2019 bei IST Metz in Nürtingen

Hanns Eggen: Neuer Feuchtmittelzusatz für die umweltfreundlichere Produktion

Die Firma Hanns Eggen ist seit langem Hersteller von Feuchtmittelzusätzen zur Reduktion des Isopropylalkohols im Offsetdruck-Feuchtmittel.(Bild: Hanns Eggen GmbH & Co KG)

Die Einflüsse des Alkohols (Isopropylalkohol/2-Propanol/Isopropanol = IPA) im Offsetdruck-Feuchtmittel sind ja lange bekannt, in letzter Zeit werden aber gerade auch die IPA-Ersatzstoffe in Feuchtmittelzusätzen verstärkt unter die Lupe genommen. Denn in den nächsten Jahren ist seitens der EU eine deutliche Verschärfung entsprechender Bestimmungen – insbesondere bei der Kennzeichnung des Ersatzstoffes Butylglykol – zu erwarten. Um die Gefährdungspotentiale der Ersatzstoffe zu mindern und gleichzeitig einen weiteren Schritt bei der Verbesserung von Druckqualität und Produktivität zu machen, hat die Hanns Eggen GmbH & Co KG einen neuen Feuchtmittelzusatz entwickelt. Das Unternehmen stellt auf den UV Days (13. bis 16. Mai 2019) bei IST Metz aus.

Alcolan Eco nennt sich der neue Feuchtmittelzusatz, der umweltschonend und für den hochproduktiven IPA-freien Bogenoffsetdruck geeignet sein soll. Durch weniger Lösungsmittel und weniger Makulatur als bei konventionellen Produkten soll er zur Nachhaltigkeit des Druckprozesses beitragen können. Er ist frei von gesundheitsgefährdenden Ersatzstoffen wie Butylglykol und durch eine neuartige Rohstoffkombination laut Anbieter auch „sehr gut geschützt gegen Verkeimung im Feuchtmittel“. Sein VOC-Anteil liegt unter 5 %, also deutlich unter den Anforderungen der Richtlinien für den „Blauen Engel“.

Anzeige

Der neue Feuchtmittelzusatz ist für den Druck migrationsarmer Farbsysteme und den Druck von Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikverpackungen zugelassen (Isega-zertifiziert). Dabei verbessert Alcolan Eco das Druckverhalten von kritischen Sonderfarben und insbesondere Metallicfarben, wie Konrad Kehrl von Hanns Eggen dazu ausführt.

Besondere Anforderungen stellt insbesondere in den letzten Jahren auch der UV-Druck mit LE- oder LED-Trocknung. Mittlerweile sind eine ganze Reihe von Bogenoffsetmaschinen verschiedener Hersteller mit neuen LED-Trockner-Systemen installiert worden. Aber eine Standardisierung der am Druckprozess beteiligten Materialien ist nach wie vor nicht in Sicht. Insbesondere die Druckfarben verschiedener Hersteller differieren stark in ihrem Verhalten. Bisher werden hier Feuchtmittelzusätze eingesetzt, die auch im konventionellen Offsetdruck Verwendung finden, allerdings muss je nach Druckmaschinen- und Farbtyp ein anderer Feuchtmittelzusatz eingesetzt werden.

Um die Variantenvielfalt der Kombinationen zu verringern, hat Hanns Eggen einen neuen, speziell auf den LE-/LED-UV-Druck zugeschnittenen Feuchtmittelzusatz entwickelt: Alcolan LED UV soll schon in einer Reihe von Druckereien zu stabiler Druckproduktion beitragen, so Konrad Kehrl abschließend.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 21/2018
Deutscher Drucker 21/2018
Alternatives Veredeln +++ Bogen-Inkjetdruck +++ Rollen-Inkjetdruck +++ Die Welt als Lifestyleobjekt +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: