Produkt: Deutscher Drucker 21/2020
Deutscher Drucker 21/2020
Schwerpunkt: Print Innovation Week +++ Druckvorstufe +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Aus- und Weiterbildung +++ Onlinedruck
Nachfolgemodelle der AccurioPress-C3080-Serie

Konica Minolta führt AccurioPress-C4080-Serie ein

Zu den neuen Funktionen der AccurioPress-C4080-Serie zählen unter anderem neue Inline-Finishing-Optionen. (Bild: Konica Minolta)

Als Nachfolgeserie der AccurioPress-C3080-Maschinen bringt Konica Minolta die AccurioPress-C4080-Modelle auf den Markt. Die digitalen Farbproduktionssysteme sollen Inline-Finishing-Optionen sowie automatisierte Qualitätsanpassungen in Echtzeit und rationalisierte Workflows bieten.

Der AccurioPress C4080 mit einer Druckgeschwindigkeit von 81 DIN A4 Seiten pro Minute, der AccurioPress C4070 (71 DIN A4 Seiten/Min.) und der AccurioPrint C4065 (66 DIN A4 Seiten/Min.) sind jeweils Nachfolger der Versionen C3080, C3070 und C3070L. Die ab sofort lieferbaren Modelle sind als Einstiegssysteme in den Digitaldruck konzipiert.

Anzeige

Die Maschinenserie soll sich unter anderem auch für den Druck auf schwerem Papier einschließlich geprägtem und beschichtetem Papier bis zu 360 g/m² eignen – auch im automatischen Schön- und Widerdruck. Das System verarbeitet Bögen mit einer Papierlänge von bis zu 1.300 mm im einseitigen und 864 mm im beidseitigen Druck. Ein neuer optionaler Mediensensor misst Papiergewicht, Schichtdicke und Papiertyp, während eine Briefhüllenfunktion und die Unterstützung für geprägte Substrate Teil des Standardpakets sind.

Neben dem Broschürendruck, Heften, Klebe- und Drahtbindung bieten die Systeme zusätzliche Endverarbeitungsoptionen: Dazu zählt die Inline-Schneideeinheit TU-510, die Funktionen wie das randlose Beschneiden, das Rillen, Karten- und Visitenkartenschnitt, Direct-Mailings, Broschüren sowie Bannerfunktionen und verschiedene Nutzenschnitte beinhaltet.

Die Systeme sollen sich zudem durch eine einfache Einrichtung, einen zuverlässigen Papierweg und eine Produktivität von bis zu 4.399 DIN A4-Bögen pro Stunde zusammen mit einer automatischen Bildstabilitätsanpassung auszeichnen. Bis zu 700 Konfigurationen der AccurioPress C4080-Serie sind möglich.

Für Farb- und Registrierungsanpassungen sowie die Erstellung von Farbprofilen soll die IQ-501-Intelligent-Quality-Care-Technologie von Konica Minolta sorgen. Die AccurioPress C4080-Serie verwendet zudem die Farbverarbeitungstechnologie der neuesten Generation Screen-Enhancing Active Digital Process (S.E.A.D. X).

Konica Minolta bietet mit dem IC-609 für den AccurioPress C4080 und AccurioPress C4070 und dem IC-607 für den C4065 seine eigenen Controller an. Weitere Controller von Drittanbietern sind der IC-419 Internal Fiery Image Controller sowie der externe IC-317 Fiery Image Controller.

Produkt: Deutscher Drucker 8/2021
Deutscher Drucker 8/2021
Schwerpunkt: Digitalisierung +++ Workflow +++ Database Publishing +++ Inkjetdruck +++ Bogenoffsetdruck +++ Print Innovation Week +++ PostPress Summit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.