„Einmal waschen und lesen, bitte!“

Kostenloser Kinderhaarschnitt auf der Frankfurter Buchmesse

Der Münchner Friseur Danny Beuerbach schneidet Kindern kostenlos oder gegen einen Rabatt die Haare – sofern sie ihm aus einem Buch vorlesen. (Bild: Ravensburger Buchverlag)

Der Münchner Friseur Danny Beuerbach hatte 2018 die Idee, sich beim Haareschneiden von seinen Kunden vorlesen zu lassen – gegen einen Rabatt. Er nannte die Aktion „Book a Look – and read my book“. Die Idee entwickelte sich weiter und er schaffte es, besonders Kinder fürs Vorlesen zu begeistern. Jetzt schneidet er Haare auf der Frankfurter Buchmesse – und lässt sich vorlesen.

Anzeige

Mittlerweile schneidet Danny auch in Buchhandlungen, Bibliotheken und Kindertagesstätten. Mit jüngeren Kindern, die noch nicht lesen können, redet er über Bücher.

Diese Haarschneide- und Lese-Aktion kam auch dem Ravensburger Buchverlag zu Ohren, der das Projekt mittlerweile bereitwillig unterstützt. So sollten beispielsweise die ersten 300 Friseursalons, die sich melden, um ebenfalls „Vorlese-Friseur“ zu werden, ein Startpaket mit Büchern für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren von Ravensburger erhalten – nebst Tipps zur Umsetzung vom Initiator. Zudem soll Beuerbach in Buchhandlungen, Bibliotheken und auf Lesefestivals unterwegs sein. Für das Frühjahr 2020 hat Ravensburger ein Erstleser-Buch mit ihm geplant.

Die nächste Aktion findet Ende der Woche am Stand des Ravensburger Verlags (Halle 3.0, E 85) auf der Frankfurter Buchmesse statt. Wenn am Messesonntag (20.10.) von 9:30 bis 11:00 ein Kind beim Haareschneiden vorliest, bekommt es einen kostenlosen Haarschnitt.

Mehr Infos zu Danny Beuerbach und seinem Leseprojekt gibt es unter www.bookalook.family

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren