Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.
Druckindustrie hilft bei der Bekämpfung des Corona-Virus

Ricoh fertigt Gesichtsschilde mit Hilfe des 3D-Drucks

Ricoh stellt Gesichtsschutz her Corona-Epidemie 3D-Druck
Ricoh unterstützt den Kampf gegen das Corona-Virus und produziert in seinem Werk im britischen Telford Gesichtsschilde mit Hilfe des 3D-Drucks.

Auch Ricoh engagiert sich im Kampf gegen das Corona-Virus und unterstützt die Mitarbeiter des britischen Gesundheitssystems NHS mit Klarsicht-Gesichtsschilden. Diese werden mit Hilfe des 3D-Drucks (Rapid-Prototyping-Verfahren, additive Fertigung) und in Größenordnungen von wöchentlich 40.000 Stück hergestellt, so Ricoh.

Abgestimmt habe sich der Hersteller in Gesprächen mit medizinischen Einrichtungen und NHS-Trusts in ganz Großbritannien. 24 Stunden nach Erhalt der Designdatei sei die erste Kopfstütze gedruckt und mit den restlichen Komponenten zusammengebaut worden. Der Gesichtsschutz wurde dabei, so Ricoh,  für einen besseren Tragekomfort und ein reduziertes Kontaminationsrisiko optimiert und für die Produktion freigegeben. Zudem lasse er sich wiederverwenden.

Anzeige

Um eine Vollproduktion zu erreichen, habe Ricoh eine 150-Tonnen-Spritzgussmaschine im Einsatz, in der Polypropylen verarbeitet wird. Dieses Material sei flexibel, leicht, wasserdicht und ermüdungsfest, wie Mark Dickin, Additive Manufacturing & Moulding Specialist bei Ricoh, erklärt. Die Serienproduktion am Standort Telford wurde laut Dickin in kurzer Zeit auf die Beine gestellt. Zudem hätten sich lokale Lieferanten für den Schaumstoff, die Gummibänder und die Visierkomponenten über die Netzwerke des Herstellers gemeldet.

Ricoh produziert nach eigenen Angaben pro Monat mehr als fünf Millionen Formteile im Rahmen seines Tonergeschäfts – die Kapazitäten der 828 m² großen Spritzgussanlage werden nun auch für die Produktion der Gesichtsmasken eingesetzt.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
90 interessante neue Gutachterfälle mit businessrelevanten Handlungsempfehlungen von Dr.-Ing. Colin Sailer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren