Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.
Digitale Kommunikationsformate und regionale Messen werden favorisiert

Siegwerk sagt Teilnahmen an Drupa und Interpack 2021 ab

Ein Bild, das sich 2021 nicht wiederholen wird: Der Siegwerk-Stand auf der Drupa 2016.(Bild: Siegwerk)

Siegwerk, ein internationaler Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, wird 2021 weder auf der Interpack noch auf der Drupa ausstellen. Stattdessen plant das Unternehmen, sich auf virtuelle Tools und Dienstleistungen zu konzentrieren. Damit will Siegwerk „insbesondere in Zeiten begrenzter Geschäftsreisen einen Mehrwert für seine Kundenbeziehungen schaffen“.

Anzeige

Was die Messebeteiligungen betrifft, wird das Unternehmen „seine Gesamtpräsenz auf globalen Industriemessen selektiv anpassen“. In diesem Zusammenhang hat Siegwerk jetzt beschlossen, im Jahr 2021 weder an der Drupa noch an der Zuliefermesse „Components“ der Interpack teilzunehmen. „Unsere Entscheidung, unsere Teilnahme an diesen beiden Messen abzusagen, wurde auch durch die Unsicherheit in Bezug auf die COVID-19-Pandemie, ihre weitere Entwicklung und ihre mittelfristigen Folgen beeinflusst“, so Bettina Horenburg, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Siegwerk. „Wir wollen unsere Mitarbeiter derzeit nicht zur Teilnahme an irgendeiner Art von Großveranstaltung verpflichten“. Das Unternehmen geht davon aus, „dass sich die Gesamtwahrnehmung von Großausstellungen durch die globale Pandemie verändern wird und dass regionale, kleinere Fachmessen sowie mehr virtueller Austausch in Zukunft eher einen Mehrwert darstellen werden“. Die Teilnahme an anderen Messen werde derzeit geprüft. Eine Teilnahme an bestimmten asiatischen Messen wurde bereits als relevant bestätigt, um die regionale Marktentwicklung in diesem wachstumsstarken Bereich weiter voranzutreiben.

„Wir wollen das Kundenerlebnis weiter virtualisieren, indem wir digitale Tools zur Kundenbindung wie Live-Streaming-Veranstaltungen, digitale Konferenzen, virtuelle Demonstrationen, Schulungen oder Online-Seminare hinzufügen“, erklärt Ralf Hildenbrand, President Americas und Mitglied des Vorstands bei Siegwerk. Zusätzlich zu den bestehenden Face-to-Face-Kundenveranstaltungen plant das Unternehmen nun, seine traditionellen Inkday-Veranstaltungen in ein virtuelles Konzept zu überführen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren