Produkt: Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
In der Broschüre »Die besten Technologien im Digitaldruck« werden Anwendungsmöglichkeiten, Geschäftsfelder und die wichtigsten Anbieter der Branche vorgestellt.

Interessenten können im Thieme-Technikum neue Druckanwendungen testen

Thieme: Weiterentwicklung industrieller Druckprozesse

Industrielle Druckanwendung im Technikum der Firma Thieme GmbH & Co. KG (Teningen, Breisgau).

Die Thieme GmbH & Co. KG, Hersteller von Drucksystemen für den industriellen Druck aus Teningen, bietet einen besonderen Kundenservice an: Im hauseigenen Technikum kann der Kunde die Herstellbarkeit seines Produktes selber prüfen und dabei auch auf das spezifische Know-how von Thieme zurückgreifen.

Bei industriellen Druckanwendungen handelt es sich – im wahrsten Sinn des Wortes – um eine vielschichtige Angelegenheit. Typische Beispiele für anspruchsvolle Prozesse sind partielle Beschichtungen und passgenaues Übereinanderdrucken mehrerer Schichten.

Anzeige

Um in der Serienproduktion reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen, müssen der Prozess des Kunden und die Maschinentechnologie aufeinander abgestimmt werden. Ein Drucksystem in geeigneter Form für den angedachten Herstellungsprozess zu spezifizieren, erhöht die Investitionssicherheit. Deshalb bietet Thieme seinen Kunden an, bereits im Vorfeld einer eventuellen Investition, die relevanten Parameter ihrer Anwendung im hauseigenen Technikum abklären und testen zu können.

Auf den Drucksystemen im Technikum lassen sich beliebige Materialien und Oberflächenstrukturen, von Mikrobauteilen im Format 10 mm x 10 mm bis zum Großformat von 1,25 m x 2 m, verarbeiten, wobei Druck-zu-Druck-Genauigkeiten von ±15 μm eingehalten werden können, wie Thieme betont. „Wir können die verschiedensten flexiblen oder starren Trägerma-terialien unserer Kunden bedrucken“, erklärt Nicolas Jahr, der bei Thieme für den Vertrieb von Drucksystemen im Marktsegment Funktionaler Druck verantwortlich ist. „Selbst die Beschichtung konvexer und konkaver Oberflächen ist möglich.“

Als Drucktechnologien stehen je nach Anwendung sowohl Sieb- als auch Digitaldruck zur Auswahl. Auf den Digitaldruckmaschinen kann mit UV-Tinten oder wasserbasierenden Tintensystemen gedruckt werden. Letzteres Verfahren wird überwiegend zur Dekoration von technisch beanspruchten Industrieprodukten eingesetzt. Bei Bedarf können die realitätsnahen Drucktests in klimatisierter Reinraumatmosphäre mit kontrollierter Luftfeuchte stattfinden. Für die Trocknung stehen Batchöfen bis 500°C und Durchlauföfen mit 200°C inklusive IR-, UV-, Aktiv- und Passivkühlung zur Verfügung.

Last but not least gehört zum Thieme-Technikum auch ein Showroom, der das ganze Spektrum industrieller Druckanwendungen zeigt. Ob Blutzuckermessstreifen, Solarzellen, Sensoren, Folientastaturen oder mit Heizleitern beschichtete Heckscheiben für Automobile – hier können Anwender Anregungen für ihr eigenes Produkt mitnehmen und dieses nach erfolgreicher Umsetzung auch selbst präsentieren.

Produkt: Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
Download »Die besten Technologien im Digitaldruck«
In der Broschüre »Die besten Technologien im Digitaldruck« werden Anwendungsmöglichkeiten, Geschäftsfelder und die wichtigsten Anbieter der Branche vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: