Papiergroßhändler mit neuer Geschäftsleitung

Thomas Schimanowski wird CEO von Papier Union und Papyrus Deutschland

Führen ab Oktober die beiden Unternehmen Papier Union und Papyrus Deutschland (v.l.n.r.): Martin Tewes, Frank Weithase, Hugo Rua, Thomas Schimanowski.(Bild: Papier Union)

Thomas Schimanowski (61) wird zum 1. Oktober 2019 Chief Executive Officer (CEO) bei der Papier Union und bei Papyrus Deutschland. Er steht damit an der Spitze eines neu formierten einheitlichen Geschäftsführungsteams, mit dem sich die Papier Union und Papyrus Deutschland unter dem Dach der portugiesischen Inapa-Gruppe für die zukünftige Zusammenführung beider Unternehmen in Position bringen wollen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Papier Union hervor.


Thomas Schimanowski ist bereits seit 2012 Mitglied der Geschäftsführung bei der Papier Union. Frank Weithase (48), seit 2013 Geschäftsführer von Papyrus Deutschland, verantwortet zukünftig in dieser Position die Bereiche Supply Chain und IT auch bei der Papier Union. Martin Tewes (44), Geschäftsführer bei der Papier Union seit Januar 2019, wird in beiden Unternehmen zukünftig die Ressorts Sales und Marketing als Geschäftsführer leiten.
Neu in die Geschäftsführung von Papier Union und Papyrus Deutschland tritt Hugo Rua (39) ein. Rua war zuletzt bei Inapa in Lissabon für das Inapa Group Strategic Development, Investor Relations & Controlling verantwortlich. In den deutschen Unternehmen steuert er zukünftig als Chief Financial Officer (CFO) den Bereich Finanzen und Investor Relations.
Der Inapa-Group-CEO, Diogo Rezende (52), und die Inapa-Group-CFO, Inês Louro (45), werden ebenfalls in beiden Unternehmen als Geschäftsführer eingetragen.

Anzeige

Am 31. Juli 2019 hatte die Inapa IPG SA die Übernahme der Papyrus Deutschland GmbH & Co. KG von der Opti Group AB (Schweden) abgeschlossen. Papier Union und Papyrus Deutschland haben bereits mit der Zusammenführung ihrer Aktivitäten im operativen Geschäft begonnen, bleiben bis zur endgültigen Zusammenführung aber noch als eigenständige Unternehmen am Markt bestehen, ab dem 1. Oktober 2019 unter der neuen einheitlichen Geschäftsführung.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren