Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Gedruckt oder digital: Deutscher Drucker 2/2019 ist ab sofort erhältlich

Was tut sich im Digitaldruck?

Deutscher Drucker 2/2019 ist ab sofort im print.de-Shop verfügbar.

Im Digitaldruck ist nach wie vor viel Bewegung drin. EFI hat auf der EFI Connect in Las Vegas neue Entwicklungen für den Verpackungsdruck, die Textilindustrie sowie die Large-Format-Produktion vorgestellt. Fujifilm hat die dritte Generation der Jetpress auf den Markt gebracht und zu den Hunkeler Innovationdays soll es ebenfalls jede Menge Neuheiten geben. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie sich eigentlich die Vielzahl an unterschiedlichen Systeme objektiv einordnen lässt … 

Anzeige

Vor allem für den Sicherheitdruck von Etiketten und Verpackungen soll sich beispielsweise das Schwarzweiß-Drucksystem Magyaspeed von Nipson eignen, das auf den Hunkeler Innovationdays erstmals vorgestellt wird. Ricoh will eine neue Trocknungstechnologie präsentieren und somit die Produktivität seiner Inkjetrotation weiter steigern. Auch von Riso und Screen werden Neuheiten erwartet. Die wichtigsten Ausstellernews im Bereich Digitaldruck lesen Sie im aktuellen Deutscher Drucker.

Neuer Mann bei EFI

EFI hat auf der EFI Connect in Las Vegas nicht nur neue Technik präsentiert, sondern auch einen neuen Mann an der Spitze. CEO Bill Muir war auf der Veranstaltung gerade mal 100 Tage im Amt. DD-Chefredakteur Bernhard Niemela hat nach seinen Plänen gefragt. Das komplette exklusive Interview lesen Sie in der neuen Ausgabe.

Systemprüfung Digitaldruck

Vergleiche helfen einzuordnen, wo man mit der eigenen Leistung im Markt steht – sofern diese auf Basis objektiv prüfbarer Kriterien erstellt wurden. Mit der neuen Prüfrichtlinie für elektrofotografische Bogendruckmaschinen haben Fogra und BVDM ein Konzept veröffentlicht, das genau das ermöglichen soll – ebenso wie die neutrale Maschinenabnahme nach zuvor festgelegten Kriterien.

Besser lesen

Gilt das Lesen auf Papier schon als Therapie? Wie müssen Texte gestaltet sein, damit man sie überhaupt lesen kann? Und was in aller Welt sind eigentlich „Brooks“? Um nichts weniger als um die „Zukunft des Lesens“ ging es auf der Konferenz FURE in Münster. DD-Autorin Silvia Werfel war vor Ort und berichtet in der aktuellen Ausgabe.

Was ist eigentlich DAM?

Die clevere Organisation und Verwaltung wichtiger Mediendateien ist die absolute Grundlage für ein modernes Omnichannel Publishing. Ist kein Digital-Asset-Management-System vorhanden, droht dem Unternehmen die „Daten-Anarchie“ – mit Dubletten-, Versions- und Abstimmungs-Chaos.

Die schönsten Kalender

Die Juroren des Gregor Calendar Award waren sich einig: Die Kalender 2019 setzen Trends in Sachen Grafik- und Foto-Design. Fünf mal Gold, acht mal Silber und 14 mal Bronze wurden unter den rund 200 eingereichten Image- und Werbekalendern vergeben. Und auch wenn die Einreichungen für den Gregor Young Talent Award noch Luft nach oben lassen: Das Niveau beim Kalender-Nachwuchs ist laut Jury extrem hoch.

Die neueste Ausgabe ist ab heute im print.de-Shop bestellbar – als gedrucktes Heft oder PDF-Download. Wer kein Heft mehr verpassen will dem sei eines der Abomodelle von Deutscher Drucker ans Herz gelegt. Hier geht es zu den Abomodellen.

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren