Deutscher Drucker 11/2018: Mailings, erfrischend anders

Deutscher Drucker 11/2018 ist demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop erhältlich.

Während vor nicht allzu vielen Jahren die digitalen Kanäle als das Non-Plus-Ultra im Dialogmarketing gepriesen wurden, entdecken immer mehr Unternehmen das Potenzial der gedruckten Kundenkommunikation von Neuem. Kein Wunder, bieten Mailings – vorausgesetzt, sie sind clever gemacht – jede Menge Vorteile gegenüber ihren digitalen Pendants. Und die haben vor allem mit einer höheren Aufmerksamkeit und Interaktion zu tun, wie im Schwerpunktteil dieser Deutscher-Drucker-Ausgabe (Nr. 11/2018) deutlich wird.

Kreative Mailingproduktion

Mitten im Ruhrpott, zwischen Essen, Dortmund und Münster, in Datteln, haben „Geistige Brandstifter“ ihre eigene Stadt ausgerufen, die „Mailinghauptstadt“. Von hier aus haben es sich Jürgen und Vinzenz Schmidt zur Aufgabe gemacht, eintönige und langweilige Mailings aus dem Dialogmarketing zu verbannen. Wirtz Druck ist für seine Produkte zum Directmaildrucker des Jahres 2017 gekürt worden – aber nicht nur das. Denn das Unternehmen ist Triple-Sieger…

Anzeige

Crosschannel-Marketing

Print, der vergessene Kanal? Immerhin, Printmailings konvertieren im Durchschnitt mit 3,7 Prozent, erklärte Martin Twellmeyer, Gründer und Geschäftsführer von Optilyz, auf dem Online Print Symposium 2018. Trotzdem wird der Print-Kanal in aktuellen Marketingcloud- und Crosschannel-Lösungen zu wenig bis gar nicht unterstützt. Mit seiner Optilyz-Plattform soll diese Lücke geschlossen und die Vorteile des E-Mail-Marketings auf Print-Mailings übertragen werden. Wie das geht, erfahren Sie in dieser Ausgabe.

Kuvertieren in Reinkultur

Eine der Herausforderungen, denen sich viele Anwender sowohl im Mailing- als auch im Transaktionsbereich gegenüber sehen, ist der Trend zu immer kleineren Auflagen, die trotzdem effizient und zuverlässig kuvertiert werden müssen. Lösungen werden in dieser Ausgabe vorgestellt.

Printprodukte für Papeterien

Ob hochwertige Grußkarten, Foto- und Poesiealben oder Briefpapier – etwas in Vergessenheit geratene Druckprodukte erleben in Deutschlands Papeterien und Schreibwarenabteilungen sowie in Buchhandlungen und Museumshops gerade eine Renaissance. Was steckt hinter dem Trend? Wer sind die Macher dieser Produkte? Was mögen die Kunden? Wie schätzt der Handel die Entwicklung ein? Deutscher Drucker hat sich umgehört.

Was im Großformat so alles bedruckt werden kann

Viele Bedruckstoffe waren auf der diesjährigen Fespa in Berlin zu sehen. In einem Beitrag zeigt Ihnen die Deutscher-Drucker-Redaktion eine Auswahl verschiedener, im Rahmen der Messe neu vorgestellter Substrate für den Großformatdruck. Darunter Bedruckstoffe mit interessanten Eigenschaften für das Interior Design, außergewöhnliche selbstklebende Materialien sowie solche für die Herstellung von Bannern oder Displays.

Was bringt Quark Xpress 2018?

Für Mediengestalter und sonstige Nutzer digitaler Layout- und Schriftprogramme: Quark hat bei den vergangenen Updates vieles richtig gut gemacht. PDF- und Powerpoint-Inhalte können inzwischen im Layout bearbeitbar gemacht werden und auch Bilder lassen sich ohne weitere Software optimieren und anpassen. Jetzt, mit dem IDML-Import, soll Indesign-Anwendern ein Umstieg besonders leicht gemacht werden. Eine neue PDF-Engine und die komplette Unterstützung von Color Fonts zählen zu den großen Highlights von Xpress 2018. Wir haben die neuen Funktionen unter die Lupe genommen und zeigen, was sie im Produktionsalltag bringen können.

Und außerdem …

Zum 1. April hat Andreas Lang die Geschäftsführung der Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH (HDD) von Michael Neugart übernommen. Neugart leitet nun den Geschäftsbereich Postpress. Deutscher Drucker hat die Beiden zu ihren neuen Aufgabengebieten befragt. Was ändert sich für die Kunden?

Die aktuelle Ausgabe Deutscher Drucker 11/2018 liegt demnächst bei den Abonnenten im Briefkasten; ansonsten kann auch das Einzelheft im print.de-Shop bestellt werden.

Und wer noch kein Abo hat, aber kein Heft mehr verpassen will, der findet sicher hier das passende Abo-Modell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: