Schlüsselwort: Heidelberg

29.06.2016  

Download: Trends in der Druckweiterverarbeitung

eDossier erklärt, wie Hersteller wie Müller Martini, Pitney Bowes oder Polar-Mohr auf die Entwicklungen reagieren

In Zeiten des strukturellen Wandels in der Druckindustrie müssen nicht nur Druckereien ihre Abläufe überdenken, straffen und in neue Drucktechnik investieren – auch die Hersteller von Druckmaschinen und Weiterverarbeitungsmaschinen sind angehalten, ihre Systeme noch produktiver, flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten. » mehr

20.06.2016  

IST Metz zeigt live Jobwechsel mit UV-Lampentausch von konventionell auf LED-UV

Drupa 2016: Wechsel von Verpackungs- auf Akzidenzjob mit Hilfe der „Hot Swap“-Technologie

IST Metz GmbH (Nürtingen), Hersteller von UV-Systemen, bekam auf seine täglichen Live-Druckvorführungen während der Drupa 2016 viel Resonanz. Viermal täglich fand die Demonstration live auf einer Heidelberg XL 75-6+L Anicolor 2, ausgestattet mit IST-Lampcure-Technologie sowie der neueren IST-LEDcure-LED-UV-Technologie, statt. Der Stand war stark frequentiert. Wie die Geschäftsleitung berichtet, seien „die Auftragsbücher gut gefüllt.“ » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

10.06.2016  

Drupa-Ticker: Heidelberg verkauft weltweit 1000. Versafire

Komplan Druck & Design in München bekommt 1000. Digitaldrucksystem Versafire CP und eine Versafire CV – Online-Fotodienstleister Cewe ordert drei Versafire CP

Auf der Drupa 2016 hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) das weltweit 1000. Versafire (vormals Linoprint)-Digitaldrucksystem verkauft. Komplan Druck & Design in München, ein Spezialist für Digitaldruckanwendungen, entschied sich für eine Heidelberg Versafire CP mit einer Druckgeschwindigkeit von 110 Seiten pro Minute. Zusätzlich hat Komplan auch eine Versafire CV mit der Möglichkeit einer fünften Farbe geordert. Ein weiterer Kunde, die Cewe Stiftung & Co. KGaA (Cewe), ein großer Fotodienstleister mit Sitz in Oldenburg, hat sich auf der Drupa für drei Versafire-CP-Digitaldrucksysteme entschieden. Cewe wird die Systeme an den europäischen Standorten München (D), Montpellier (F) und Warwick (UK) installieren. » mehr

08.06.2016  

Heidelberg mit knapp 8 Prozent Umsatzplus und positivem Ergebnis

Entwicklung des Geschäftsjahres 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) – Ergebnis nach Steuern: +28 Mio. Euro (Vorjahr: -72 Mio. Euro)

In ihrem Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ein Wachstum erzielen können. Die in den zurückliegenden Jahren vollzogene strategische Neuausrichtung greife, so Heidelberg-Vorstandschef Dr. Gerold Linzbach bei der Vorstellung der Ergebnisse. Das Umsatzplus, die auf nahezu 8 Prozent verbesserte Ebitda-Marge und reduzierte Finanzierungskosten hätten im Berichtsjahr zum prognostizierten, positiven Nachsteuergewinn geführt. So wurde ein Ergebnis-Turnaround von 100 Mio. Euro (von -72 Mio. auf +28 Mio. Euro) erzielt. » mehr

27.05.2016  

Download: "350 Druckmaschinen für den Offsetdruck"

Übersicht über alle verfügbaren Bogen- und Rollenoffsetdruckmaschinen für 69,90 Euro im print.de-Shop verfügbar

Wo hat es so etwas schon mal gegeben? Eine Übersicht über mehr als 350 Bogen- und Rollenoffset-Druckmaschinen aus aller Welt. Viele davon haben einen stündlichen „Output“, der eine Reihe von digitalen Drucksystemen in den Schatten stellt. Zudem sinkt der Break-even-point immer tiefer zugunsten des Offsetdrucks. Wenn auch in Ihrem Unternehmen eine Investition ins Haus steht, bietet Ihnen unsere Übersicht mit mehr als 350 Rollen- und Bogenoffsetdruckmaschinen alle wichtigen Leistungskennzahlen auf einen Blick. » mehr

25.05.2016  

Heidelberg und Masterwork: gemeinsamer Auftritt auf der Drupa

Neue Produkte für die Weiterverarbeitung im Verpackungs- und Akzidenzdruck

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) und die chinesische Masterwork Machinery Co. (Masterwork) werden in ihrem ersten gemeinsamen Auftritt (Drupa 2016, Halle 1) neue Produkte aus ihrer Partnerschaft in Bezug auf die Druckweiterverarbeitung präsentieren.  » mehr

25.05.2016  

Download: Automatisierung im Bogenoffsetdruck

Bauteile und Elemente, die zur Automatisierung an Bogenoffsetdruckmaschinen beitragen

Die Automatisierung im Bogenoffsetdruck ist eines der wichtigsten Themen in der Druckindustrie. Druckereien können mit hochautomatisierten Druckmaschinen ihre Produktivität erhöhen, mehr Druckaufträge in kürzerer Zeit oder die tendenziell kleiner werdenden Auflagen wirtschaftlich produzieren. Das Resultat ist eine gesteigerte Profitabilität bei insgesamt geringeren Kosten. » mehr

20.05.2016  

Heidelberg: Service-Portfolio wird zur Drupa 2016 neu aufgestellt

Ausbau der Smart Services – Predictive Monitoring soll Verfügbarkeit von Maschinen um bis zu zehn Prozent steigern

Zahlreichen Druckereien ermöglicht die Digitalisierung der gesamten Printmedien-Industrie, weitere Effizienzpotenziale zu erschließen. Dazu sollen auch die neuen Service-Angebote der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in den Kategorien „Technische Services“ und „Performance Services“ einen Beitrag leisten, wie der Hersteller im Vorfeld der Drupa verlauten lässt. Das „Smart Service“-Portfolio ist wesentlicher Bestandteil des Heidelberger Drupa-2016-Auftritts. » mehr

11.05.2016  

Heidelberg erzielt Jahresüberschuss

Umsatz steigt auf rund 2,5 Mrd. Euro

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erzielte nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 28 Mio. Euro. Der Umsatz stieg nach zwölf Monaten auf 2,512 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,334 Mrd. Euro). » mehr

03.05.2016  

Download: Workflows fürs Großformat

Die richtige Workflow-Software im Bereich Large Format Printing
Die richtige Workflow-Software im Bereich Large Format Printing

Im Digitaldruck und im Offsetdruck gehören Sie längst zum Standard: durchgängige Workflows, die die Druckproduktion so weit wie möglich automatisieren und so die Wirtschaftlichkeit von Druckereien erhöhen sollen. Der Bereich Großformatdruck (Large Format Printing) hinkt da noch deutlich hinterher. » mehr

18.04.2016  

Maschineneinweihung an der Beruflichen Schule 6 in Nürnberg

Neue Heidelberg Speedmaster SM52 in Betrieb genommen
Maschineneinweihung

Die Berufliche Schule 6 der Stadt Nürnberg hat ihre neue 4-Farben Heidelberg Speedmaster SM52 eingeweiht. OStD Reinhold Burger, Schulleiter der B6, und Karl Saueressig als Vertreter der Heidelberger Druckmaschinen AG gaben den Startschuss für die Inbetriebnahme der neuen High-Tech-Maschine. » mehr

01.04.2016  

Heidelberg bekommt europäische Fördergelder

Europäische Investitionsbank will Heidelberg-F&E beim Ausbau der Digitalisierung unterstützen

Kaum hat Heidelberg seinen Schritt zum „digitalen Transformationsprozess“ bekannt gegeben, kommt (folgerichtig) die Nachricht, dass der Systemanbieter mit einem Darlehen von 100 Mio. Euro durch die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt wird. Die Fördergelder beziehen sich auf die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten (F&E) der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), deren Schwerpunkte nun in der Digitalisierung, Software-Integration und im Ausbau des Digitaldruckportfolios liegen. Für das mehrjährige F&E-Programm stellt die EIB dem Unternehmen ein in Tranchen abrufbares Förderdarlehen mit einer Laufzeit von jeweils sieben Jahren zur Verfügung. Damit profitiert in Deutschland zum ersten Mal ein großes Unternehmen vom Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), dem Herzstück der EU-Investitionsoffensive. » mehr

15.03.2016  

Heidelberg zahlt 64,5 Mio. Euro für Anleihe zurück

Systemhersteller führt bestehende Hochzinsanleihe mit Laufzeit bis 2018 Mitte April teilweise zurück

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) will zum 15. April 2016 weitere rund 64,5 Mio. Euro der derzeit noch bestehenden Hochzinsanleihe in Höhe von rund 115 Mio. Euro zurückführen, wie das Unternehmen meldet. Die im Jahr 2011 emittierte Anleihe mit einem ursprünglichen Volumen von rund 300 Mio. Euro – Laufzeit bis 2018 (mit einem Coupon von 9,25 %) – war für den Hersteller ein wichtiges Element, die eigene Finanzierung durch langfristige Kapitalmarktinstrumente diversifiziert aufzustellen, wie es weiter heißt. Die Anleihe wurde seither sukzessive getilgt. » mehr

15.03.2016  

Polar mit zwei Premieren auf der Drupa

Neu entwickelter Hydraulikschneider und ein Laserschneider für hohe Auflagen

Gemeinsam mit seinem Vertriebspartner Heidelberger Druckmaschinen wird Polar auf der Drupa 2016 wieder in Halle 1 zu finden sein. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben ein breites Lösungsspektrum für unterschiedlichste Anforderungen des Marktes präsentieren. Darunter sind auch zwei Produktneuvorstellungen: die Schneidmaschine Polar D 115 und die Polar Digicut Pro. » mehr

02.03.2016  

Heidelberg baut Finishing-Portfolio weiter aus

Neue Generationen bestehender Modelle und neue Maschinen von Masterwork

Heidelberg kündigt für die kommende Drupa neue Weiterverarbeitungsmaschinen sowohl für Akzidenz- als auch für Verpackungsdrucker an. "Wir haben unser Portfolio konsequent weiterentwickelt, um den gesamten Herstellungsprozess zu optimieren", sagt dazu Harald Weimer, Vorstand bei Heidelberg für Sales und Service und zuständig für die Postpress-Sparte, in einer aktuellen Mitteilung. » mehr

11.02.2016  

Philip Kraft leitet Unternehmensentwicklung bei Kuthal und RMD

Kuthal: Investition in Zehnfarben-Speedmaster XL 106-10P+L und Taschenfalzmaschine Stahlfolder TH-82

Zum Jahresbeginn 2016 ist mit Philip Kraft die dritte Generation der Familie Kraft in die Firmen Franz Kuthal GmbH & Co. KG und RMD Rhein-Main-Distribution GmbH eingetreten. Philip Kraft wird innerhalb der Glaab-und-Kraft-Gruppe den Bereich Unternehmensent-wicklung (Business Development) für die Firmen Kuthal und RMD verantworten. Hierbei sollen Produktivitätsoptimierung, Neukonzeption der Marketing- und Vertriebswege und Entwicklung zukünftiger Wachstumsstrategien im Fokus stehen. Auch kräftig investiert hat Kuthal in eine Zehnfarben-Speedmaster und eine Stahlfolder-Falzmaschine. » mehr

10.02.2016  

Quartalszahlen: Heidelberg schließt mit positivem Nachsteuerergebnis ab

Nach neun Monaten erreicht das Unternehmen vor Steuern die Gewinnschwelle

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat das abgelaufene Geschäftsquartal (1. Oktober bis 31. Dezember 2015) mit einem positiven Nachsteuerergebnis abgeschlossen. Wie der Druckmaschinenhersteller bekannt gab, lagen Umsatz und operatives Ergebnis deutlich über den Vorjahreswerten. Insgesamt hat das Unternehmen nach neun Monaten (1. April bis 31. Dezember 2015) vor Steuern die Gewinnschwelle erreicht. » mehr

07.12.2015  

Kip investiert in Heidelberger Stanz- und Prägesystem

Workflow durch verkürzte Rüstvorgänge und höhere Laufgeschwindigkeiten optimiert

Durch die Installation einer Heidelberg Dymatrix 106 CSB am Stammsitz in Neuenhaus steigern die Graphischen Betriebe Kip Ihre Kapazitäten im Bereich der großformatigen Stanzaggregate um mehr als 30 Prozent. Das Stanzsystem wurde im Oktober 2015 installiert und ist seit November dieses Jahres vollständig in die laufende Produktion eingebunden. » mehr

02.12.2015  

Kooperationen und die "vernetzte Druckerei" bestimmen Heidelbergs Drupa-Auftritt

Prinect-Workflow soll weitere Funktionalitäten erhalten
Heidelbergs Drupa-Auftritt

Die Heidelberger Druckmaschinen AG stellt ihren Auftritt bei der Drupa 2016 unter das Motto "Simply Smart". Im Mittelpunkt sollen unter anderem Lösungen für eine "integrierte und vernetzte Druckerei" sowie Serviceangebote stehen, welche die Verfügbarkeit und Produktivität der Maschinen verbessern. Heidelberg wird erneut in Halle 1 zu finden sein, sich die Fläche aber mit vielen Partnern – wie etwa Fujifilm und dem chinesischen Unternehmen Masterworks – teilen. » mehr

13.11.2015  

Halbjahreszahlen: Die Heidelberger Druckmaschinen AG liegt im Plan

Umsatz, Ergebnis und Auftragseingang liegen wie erwartet über den Vorjahreswerten

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat das erste Halbjahr ihres Geschäftsjahres 2015/2016 (1. April bis 30. September) plangemäß abgeschlossen. Wie der Druckmaschinenhersteller bekannt gab, lagen sowohl Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis über den Vorjahreswerten. Besonders die Übernahme der europäischen Printing Systems Group (PSG) sowie Währungseffekte hätten sich positiv auf den Umsatz ausgewirkt. Mit den vorliegenden Halbjahreszahlen sei der Konzern optimistisch, die angestrebten Jahresziele zu erreichen. » mehr

Drupa 2016

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn größten Drupa-Aussteller

Wenn am 31. Mai die weltgrößte Druckfachmesse in Düsseldorf ihre Tore öffnet, werden sich über 1.700 Aussteller auf über 135.000 Quadratmetern den Messebesuchern präsentieren. Wir haben die 10 größten Aussteller der 16. Drupa für Sie zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Welcher Aspekt von Print 4.0 ist Ihnen am wichtigsten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

  • Manfred Werfel meint:

    Schön, dass es noch so feinsinnigen Humor gibt: "Eva-Maria Bauch, Geschäftsführerin Di... » mehr

  • Eminem meint:

    Ich verstehe die Aufregung der ganzen Diskussion nicht so richtig. Wenn die Lösung von... » mehr

  • AnDi meint:

    um eines vorweg zu sagen, ich bin weder Mitarbeiter von Landa noch von einem anderen He... » mehr

Services

Bitte warten...