Digitalisierung im Kleinstbetrieb

Blueprint: ein Web-to-Print-Portal für alles

Web-to-Print im Kleinstbetrieb: Die Blueprint Druck+Medien GmbH (Weimar) treibt ihre Digitalisierungsbemühungen konsequent voran.
Web-to-Print im Kleinstbetrieb: Die Blueprint Druck+Medien GmbH (Weimar) treibt ihre Digitalisierungsbemühungen konsequent voran. (Bild: Blueprint Druck+Medien)


Kleinstbetriebe mit eigenem Webshop – ein Widerspruch? Von wegen! Zusammen mit Technologiepartner Canon hat der kreative Druckdienstleister Blueprint Druck+Medien GmbH (Weimar) ein Web-to-Print-Portal aufgesetzt, das sich per Excelliste administrieren lässt und viele Arbeitsprozesse digitalisiert.

 

Anzeige

 

Web-to-Print per Excelliste

 

Das 1992 von Bauingenieurin Edeltraut Zimmermann gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz in der Karl-Liebknecht-Straße in Weimar, nur einen Steinwurf entfernt vom Bauhaus-Museum und der historischen Innenstadt. Der frühere Kopier- und Lichtpaus-Servicebetrieb ist heute ein modernes Dienstleistungsunternehmen (mit bargeldlosem Ladengeschäft) für Design, klein- und großformatigen Digitaldruck sowie Fine-Art-Produktionen. Blueprint ist Mitglied im Motio-Netzwerk für Medienkommunikation sowie im dazugehörigen Reprografie-Unternehmensverbund „go4copy.net“. Das Unternehmen bedient mit drei Mitarbeiterinnen (allesamt Quereinsteigerinnen) regionale Kundschaft aus dem Großraum Weimar/Erfurt/Jena. Hierzu zählen Architektur- und Ingenieurbüros, die Bauindustrie, kommunale Kundschaft (wie etwa Museen), die überregionale Kunstszene und natürlich auch die vielen Studenten der Stadt.

Erstaunlich für ein Unternehmen dieser Größenordnung – und Beweis für die zukunftsorientierte Ausrichtung des grafischen Betriebs – ist der konsequent digitale Weg, den Blueprint in allen Bereichen geht. Dies gipfelt in einem eigenen Webshop, der zusammen mit Canon und dessen Technologiepartner Skyco realisiert wurde. Die IT des Weimarer Druckdienstleisters ist an den Hersteller outgesourct, das Druckportal wird als Cloud-Service auf Servern in Deutschland betrieben.

Besonderheit der Web-to-Print-Lösung: Auf Kundenwunsch wurde auch diese volldigital umgesetzt. Das bedeutet, dass nicht nur Bestellsystem und Daten-Upload über den Shop laufen, sondern auch sämtliche internen Abläufe bei Blueprint bewusst an das Backend des Shopsystems angegliedert sind und darüber gesteuert werden. Von der Auftragsannahme bis zur Rechnungsstellung einerseits – vom Stammdaten-Management bis hin zu den meist kniffligen Kalkulationen andererseits. Und bei Blueprint ist man (bzw. frau) dazu in der Lage, sämtliche Schritte über eine komplexe Excelliste zu administrieren/zu pflegen, ohne letztlich überhaupt viel mit dem Backend des eigenen Shops zu tun zu haben.

Die Blueprint Druck+Medien GmbH hat ihren Firmensitz in der Karl-Liebknecht-Straße in Weimar, nur einen Steinwurf entfernt vom Bauhaus-Museum und der historischen Innenstadt.
Blueprint-Gründerin Edeltraut Zimmermann (rechts) und Enkelin Luise Atze.
Technologiepartner Canon hat nicht nur die Web-to-Print-Lösung realisiert. Auch Produktionstechnik ist vorhanden, zum Beispiel das Foto- und Kunstdrucksystem Imageprograf Pro-4100.
Der Canon Imageprograf Pro-4100 bei Blueprint (Weimar) im Einsatz.
Der Großformatplotter Canon Colorwave 600 wird in Weimar unter anderem für technische Dokumentationen und Plots für Architekturbüros genutzt.
Ebenfalls bei Blueprint im Einsatz: der LFP-Werbetechnikdrucker Epson Surecolor S80600.
Einzelblatt-Farbdigitaldrucksystem für kleinformatige Druckjobs, Ricoh Pro C5200s.
Frontend des Webshops von Blueprint. Über die Web-to-Print-Lösung werden im Hause Blueprint pro Tag zehn bis fünfzehn Kundenaufträge mit unterschiedlicher Komplexität und unterschiedlichem Umfang abgewickelt.
Ausschnitt aus der Excelliste, über die der Web-to-Print-Shop nahezu vollständig konfiguriert und administriert wird.
Edeltraut Zimmermann (rechts) und Luise Atze bei der Aktualisierung der Excelliste für den Blueprint Web-to-Print-Shop.
Der Web-to-Print-Workflow bei Blueprint: Dem Kunde wird die Online-Bestellung bestätigt, an Blueprint selbst geht auch eine E-Mail mit allen Job-Informationen, ein digitales Jobticket, raus. Dieses wird ausgedruckt, der Auftragsmappe mit Abholnummer zugeordnet, die digitalen Produktionsdaten werden heruntergeladen und gespeichert: Alles bereit für Prüfung und Druck (wie hier auf dem Canon Imageprograf Pro-4100).

 

 

Mehr über Blueprint in Weimar und die Web-to-Print-Portallösung erfahren Sie in der neuesten Ausgabe von Deutscher Drucker (Nr. 1/2022), ab sofort im print.de-Onlineshop zu bestellen:

Deutscher Drucker 1/2022

Schwerpunkt: Verpackungsdruck +++ Packaging Days +++ Digitaldruck +++

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.