Produkt: Download » We love Print«
Download » We love Print«
In dieser Sonderpublikation werden verschiedene Unternehmen vorgestellt, die eines vereint: Die Liebe zum Drucken.
Deutscher Drucker 9/2019: Ab heute im print.de-Shop und demnächst in Ihrem Briefkasten

Deutscher Drucker 9/2019: Groß in Mode – der Großformatdruck

Die Ausgabe 9/2019 von Deutscher Drucker mit dem Schwerpunkt Großformatdruck ist ab sofort im print.de-Shop erhältlich.

Wer auf der Suche nach neuen Technologien und neuer Software im Bereich Großformatdruck ist, sollte unbedingt einen Blick in die Ausgabe 9/2019 von Deutscher Drucker werfen. Hier erfährt der interessierte Leser, wie sich im Großformatdruck “Blauer Himmel – streifenfrei” drucken lässt und welche Investitionen notwendig sind, um alle Digitaldrucksysteme eines Unternehmens zentral anzusteuern. Nicht zuletzt wird erläutert, welche RIP-Lösungen sich für Anwendungen im Großformatdruck besonders eignen. Das und vieles mehr lesen Sie in Deutscher Drucker 9/2019

Blauer Himmel – streifenfrei

Das so genannte „Tintenstrahllächeln“ ist ein ärgerliches Phänomen im Großformat-Inkjet und schon länger Grund für zahlreiche Kundenreklamationen. Die Ellerhold AG ist das Artefakte-Qualitätsproblem jetzt erfolgreich angegangen. Denn die entsprechende Softwaretechnik dafür gibt es bereits, wie im Artikel in Deutscher Drucker 9/2019, ab Seite 12, erläutert wird.

Anzeige

Zentrale Steuerung im Großformatdruck

Wer hinter dem Firmennamen Offset5020 ein bestimmtes Druckformat vermutet, vertut sich. In Österreich weiß man sofort, dass 5020 die Postleitzahl von Salzburg ist. Und genau in dieser Region macht Offset5020 in Siezenheim sein Hauptgeschäft. Das wachstumsorientierte Unternehmen bietet ein breites Dienstleistungsportfolio an und macht durch stetige Investitionen auf sich aufmerksam. Neu ist jetzt eine zentrale Ansteuerung aller Digitaldrucksysteme. Deutscher Drucker hat sich die Workflowlösung vor Ort angesehen.

Da kommt was Großes …

Wer nach Inspiration und neuen Technologien rund um den Großformat- und Textildruck sucht, der ist vom 14. bis zum 17. Mai in München genau richtig. Denn für die Fespa Global Print Expo, die in diesem Jahr unter dem Motto „An Explosion of Possibilites“ steht, haben sich mehr als 700 Maschinenhersteller und Lieferanten angekündigt. Welche Neuigkeiten es geben wird, haben einige der Aussteller bereits verraten. Lesen Sie mehr dazu in DD 9/2019.

Tipps für die RIP-Auswahl

Früher war der Raster Image Processor (RIP) das wichtigste Werkzeug für Druckereien und Reprohäuser. Heute stehen Ausgabegeräte neben Datei-Sharing, Fernzugriff und Cloud-Speicher-Anwendungen im Fokus. Doch RIPs spielen weiterhin eine große Rolle; die Druckqualität hängt von ihnen ab. Radisa Peric, Flexi-Produktmanager bei SAi, verrät, worauf Großformatdruckereien bei der Wahl des RIP achten sollten.

Die „Middleware“ für Drucker

Der Hamburger Distributor und Integrator Impressed GmbH hat Ende 2018 den Impressed Workflow Server (IWS) vorgestellt, mit der ein süddeutscher Druckdienstleister den modular aufgebauten Workflow Server bereits zur vollautomatischen Produktionssteuerung einsetzt. Wie der IWS funktioniert und welche Vorteile Anwender davon haben, erläutert Impressed-Produktmanager Karsten Schwarze in DD 9/2019.

Voll auf Kurs trotz rauer See?

Der Papiermarkt befindet sich seit geraumer Zeit in deutlicher Bewegung. Papierhersteller müssen Insolvenz anmelden, konsolidieren sich oder schaffen es, ihr Unternehmen durch Restrukturierungsmaßnahmen auf Kurs zu halten. Auch für Papiergroßhändler sind Übernahmen oder Zusammenschlüsse an der Tagesordnung. Besonders im Fokus von Mutmaßungen scheint die deutsche Antalis GmbH zu stehen. Wie ist es um das Unternehmen bestellt? Deutscher Drucker 9/2019 erfährt mehr darüber im Interview mit dem Geschäftsführer des Unternehmens, Dieter Becker.

Berlin Letters Festival 2019 – neues Fest für Typo-Liebhaber

Seit im August 2018 klar wurde, dass die Typo Berlin vorübergehend nicht nur ihre Heimat im traditionellen Haus der Kulturen der Welt verlieren, sondern 2019 aus kaufmännischen Gründen auch pausieren (und vermutlich für immer von der Bildfläche verschwinden) würde, keimte bei Typo-Fans die Hoffnung auf ein spannendes Alternativ-Format. Mit Berlin Letters geht nun ein Festival für Lettering, Sign Painting, Kalligrafie und Type-Design an den Start, das im gleichen Maße begeistern möchte. Im Hintergrund agieren teils Macher mit Typo-Berlin-Erfahrung.

Die Ausgabe 9/2019 von Deutscher Drucker hält noch weitere interessante Lektüre bereit und kann ab sofort sowohl als Einzelheft oder auch im Abo im print.de-Shop bestellt werden.

PDF-Download: Deutscher Drucker 9/2019

Millennials – Die seltsamen Kunden +++ Fespa Global Print Expo 2019: Ausblick auf die internationale Fachmesse für digitalen Großformatdruck, Textil- und Siebdruck

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren