Produkt: Download » We love Print«
Download » We love Print«
In dieser Sonderpublikation werden verschiedene Unternehmen vorgestellt, die eines vereint: Die Liebe zum Drucken.
Flexiblere Lösung für Großprojekte notwendig geworden

Druckerei Uhl leistet sich neues Management Informationssystem

Management Informationssystem: Martin Mader, geschäftsführender Gesellschafter der Druckerei Uhl.
Martin Mader, geschäftsführender Gesellschafter der Druckerei Uhl.


Die Druckerei Uhl in Radolfzell am Bodensee löst ab Herbst 2019 ihr bisheriges Management Informationssystem durch die Software Paginanet ab. Der Spezialist für umfangreiche Buch- und Kalenderproduktionen will damit nach eigenen Angaben der wachsenden Bedeutung von Großprojekten mit vielen Gewerken gerecht werden, die eine flexiblere Lösung erfordern.

 

Anzeige

 

Management Informationssystem mit neuer Rolle bei Uhl

Der Auswahl- und Bewertungsprozess für die neue Software bei der 50 Mitarbeiter zählenden Druckerei war anspruchsvoll. Hierzu gehörte ein umfangreiches Pflichtenheft, das die absolut notwendigen wie auch die wünschenswerten Funktionen auflistete, sowie ein Verfahren, bei dem die Fähigkeiten jeder geprüften Software bewertet und mit Punkten versehen wurden. Produkt-Präsentationen von Anbietern sowie Besuche bei deren Referenzkunden rundeten das mehrmonatige Auswahlverfahren ab.

Die Entscheidung für Paginanet fiel einerseits aufgrund der hohen Flexibilität des Management Informationssystem, andererseits aufgrund der neuen Sichtweise der Firma Uhl auf MIS-Software. In der Vergangenheit, so die Uhl-Geschäftsführung, habe der Fokus vor allem auf technischen Abläufen wie dem optimalen Ausschießen oder der Reihenfolge der Aufträge gelegen. Dieser Fokus habe sich aber inzwischen verändert: Weil nun viele Anfragen schnell und detailliert beantwortet werden müssten und Projekte stetig komplexer würden, müsse ein MIS viel stärker auf kaufmännische Prozesse reagieren.
Heute übernimmt die Druckerei Uhl für ihre Kunden, darunter Verlage, Industrieunternehmen und Discounter, die komplette Abwicklung – von der Produktionsplanung, über die Koordination aller Subauftragnehmer bis hin zur Auslieferung. Für diese ständig wechselnden und veränderten und viele Gewerke umfassenden Abläufe sei ein flexibles Management Informationssystem unabdingbar geworden.

Der Vertrag der Druckerei Uhl GmbH & Co. KG mit der Paginanet GmbH (Dortmund) sieht vor, dass alle verfügbaren Module der Paginanet-Lösung zum Einsatz kommen. Neben dem Stammdatenmanagement und der Kalkulation zählen hierzu auch die Materialwirtschaft, die Plantafel und die Betriebsdatenerfassung (BDE). Geplant ist, dass etwa 15 Mitarbeiter bei Uhl ständig mit Paginanet arbeiten.

 

PDF-Download: Deutscher Drucker 12/2019

Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download » We love Print«
Download » We love Print«
In dieser Sonderpublikation werden verschiedene Unternehmen vorgestellt, die eines vereint: Die Liebe zum Drucken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren