Produkt: Deutscher Drucker Digital 1/2018
Deutscher Drucker Digital 1/2018
Welche Zukunft haben Druckereien +++ Miniatur Wunderland Hamburg +++ Gewinner Druck&Medien Awards +++
Rheinisch-Bergische Druckerei

Kirsten Klaszus wird Geschäftsführerin

Wird ab 1. Juni Geschäftsführerin der Rheinisch-Bergischen Druckerei: Kirsten Klaszus. (Bild: Rheinische Post Mediengruppe)

Mit Wirkung zum 1. Juni 2020 wird Kirsten Klaszus neue Geschäftsführerin der Rheinisch-Bergischen Druckerei GmbH (RBD) sowie der Rheinische Druck Medien GmbH. Sie folgt damit auf Matthias Tietz, der die RBD seit rund 20 Jahren führt und nun seine Position in beiden Unternehmen zum 30. November 2020 niederlegt.

Anzeige

Kirsten Klaszus ist Diplom-Ingenieurin und seit 2009 in den Druckereien der Rheinische Post Mediengruppe tätig. Zuletzt fungierte sie als Technische Betriebsleiterin und Prokuristin in der RBD am Standort in Düsseldorf-Heerdt. „Unser Ziel ist es, in der sich enorm wandelnden Druckbranche bestmöglichen Service und bestmögliche Qualität zu marktfähigen Preisen für unsere Kunden zu gewährleisten. Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen werden“, wird die designierte Geschäftsführerin in einer Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Es sei vorgesehen, dass Matthias Tietz – der dieses Jahr 65 Jahre alt geworden ist – der Mediengruppe noch weiter beratend zur Verfügung steht und sich sukzessive in den Ruhestand zurückziehen wird. Patrick Ludwig: „Die Medienbranche war und ist einer enormen Transformation unterworfen, die auch erhebliche Auswirkungen auf die Druck- Branche hat. Matthias Tietz hat hier stets die besten Lösungen für unser Haus gefunden und diese mit hohem Engagement unermüdlich und strukturiert umgesetzt. Ich danke Matthias Tietz ausdrücklich für seine herausragende Arbeit über diese lange Zeit.“

Die Rheinische Post Mediengruppe gibt die auflagenstärkste Tageszeitung im Rheinland heraus: Die Rheinische Post erreicht mit täglich rund 271.000 Exemplaren etwa 731.000 Leser. Zudem verlegt die Mediengruppe in Nordrhein-Westfalen den Bonner General-Anzeiger mit einer täglichen Auflage von rund 60.000 Exemplaren. Die Mediengruppe ist auch mehrheitlich beteiligt an der Saarbrücker Zeitungsgruppe, die die Titel Saarbrücker Zeitung, Trierischer Volksfreund und Pfälzischer Merkur herausbringt. Zudem ist das Unternehmen an 18 Hörfunksendern sowie an acht deutschen Anzeigenblattverlagen mit einer wöchentlichen Auflage von rund 2,3 Mio. Exemplaren beteiligt. Zeitungsdruckzentren werden in Düsseldorf, Saarbrücken und Trier betrieben.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Wow! Congratulations Kirsten

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren