Nachruf

Laudert-Chef Andreas Rosing verstorben

Laudert-Geschäftsführer Andreas Rosing ist nach kurzer, schwerer Krankheit vor wenigen Tagen verstorben.

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Andreas Rosing, geschäftsführender Gesellschafter der Laudert GmbH + Co. KG, am 5. Juli 2018 im Alter von nur 55 Jahren verstorben. Rosing war seit 35 Jahren Teil des Laudert-Teams und entscheidend an der strategischen Ausrichtung und dem nachfolgenden starken Wachstum des Mediendienstleisters aus Vreden beteiligt. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

 

Anzeige

 

Bodenständig, entscheidungsstark, mit positiver Grundeinstellung

Andreas Rosing begleitete seit 2005 als Gesellschafter und seit 2007 auch als Geschäftsführer das Wachstum des Unternehmens (von 140 auf 450 Mitarbeiter) und prägte die Entwicklung zum heutigen »Home of Media« maßgeblich. In dieser Zeit entstanden die neuen Laudert-Standorte in Stuttgart, Bad Waldsee, Bangkok und Ho-Chi-Minh Stadt. Auch das Wachstum der Fotostudios von 2 auf heute 100 Mitarbeiter prägte die vergangenen Jahre.

Der Industriemeister Druck galt als entscheidungsstark, optimistisch und bodenständig. Besonders am Herzen lag Rosing stets die Förderung junger Menschen. Die Unternehmensführung von Laudert wird in seinem Sinne fortführen, was Andreas Rosing mit aufgebaut hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: