Produkt: Deutscher Drucker 21/2020
Deutscher Drucker 21/2020
Schwerpunkt: Print Innovation Week +++ Druckvorstufe +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Aus- und Weiterbildung +++ Onlinedruck
Erstes Branchentreffen nach der Corona-Pause

Motio-Netzwerktage am 10./11. September in Göttingen

Motio-Netzwerk-Vorsitzender Heiko Schmalfuß.(Bild: Motio-Netzwerk)

Am 10. und 11. September 2021 finden wir die Motio-Netzwerktage in Göttingen statt. Nach Angaben des Wirtschaftsverbands Kopie & Medientechnik ist die dazugehörende Fachausstellung mit 18 Lieferunternehmen seit Wochen ausgebucht. “Die Sehnsucht von Unternehmern der Digitaldruck- und Archivierungs-Branche nach einem analogen Treffen mit Kollegen, Lieferanten und Experten ist enorm groß,” so Motio-Netzwerk-Vorsitzender Heiko Schmalfuß.

Anzeige

Am Freitag startet der Kongressteil mit einem Interview-Talk, der mit Thomas Haep geführt wird. Der Canon-Geschäftsbereichsleiter für Production Printing Products, will „kritische wie auch positive Perspektiven für die Druckbranche nach Corona“ geben. Unter dem Vortragstitel “(R)Evolution Print – Optimal dank Digital, emotionale Mehrwerte im Verkaufsprozess” spricht Konica Minolta-Business Development Manager Commercial Printing Thorsten Kinnen. Peter Jeschke, Geschäftsführender Gesellschafter GC Graphic Consult GmbH, beleuchtet in Form eines Branchenblitzlichts den turbulenten Druckmarkt.

Weitere Referenten sind Frank Klaproth, IT-Leiter der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (“Weniger Papier, mehr Digitales – Veränderte Mediennutzung an der Universität Göttingen”) und Ralph Fuchs von SMA Electronic Document (“Was haben Kryptowährungen und Dokumentenmanagement gemeinsam? Scan- und Archivierungsprojekt beim Kunden Vatikan”). Zum Thema “Optimierung des Auftragsworkflows in der Print-Dienstleistung” sprechen Andreas Lorenzer und Oliver Grahl (Canon). “Goldene Zeiten für den Digitaldruck” verspricht Matthias Achorner, Manager Printing Innovation Center Ricoh Deutschland, in seinem Vortrag, unter anderem zum Einsatz von Gold- und Silbertoner.

Einen eigenen Programmteil zum Thema Scannen und Archivieren bestreiten die anwesenden deutschen Hersteller von Scantechnik. Der Scan-Dienstleistungsumsatz der Motio-Betriebe ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. “Corona hat wie ein Booster gewirkt. Alle unserer Unternehmen haben gut zu tun in diesen Tagen. Es wird gescannt, digitalisiert und archiviert wie nie zuvor,” so Rechtsanwalt Achim Carius, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Kopie & Medientechnik e.V., der unter der Markte Motio-Netzwerk auftritt.

Gesellschaftlicher Höhepunkt der Motio-Veranstaltung ist ein „Oktoberfest“ am Freitagabend. Am zweiten Tag wird die Ausstellung fortgesetzt, an die sich die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl anschließt. Bereits am Vorabend der Tagung lädt Michael Hamel, Geschäftsführer des Motio-Mitgliedes Klartext in Göttingen zum Besuch in seinen Betrieb ein

Weitere Infos: www.motio-media.de

Produkt: Deutscher Drucker 5-6/2020
Deutscher Drucker 5-6/2020
Schwerpunkt: INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020 +++ Innovationen im Bogenoffset- und Digitaldruck +++ Digitale Simulationsanwendungen für „smarte“ KMUs +++ Neue AR-Plattform für Markenartikler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.