Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte
Digitale Druckveredelung für Verpackungen

Burger Druck nimmt Scodix Ultra 5000 in Betrieb

Druckveredelung: Dirk Burger, Inhaber Burger Druck (links), und Franz Repp, Sales Director DACH-Region, Scodix.
Dirk Burger, Inhaber Burger Druck (links), und Franz Repp, Sales Director DACH-Region, Scodix.


Scodix hat seine erste Scodix Ultra 5000 Digital Enhancement B2 Press in Deutschland bei Burger Druck in Waldkirch (Baden-Württemberg) installiert. Der süddeutsche „Alles-aus-einer-Hand“-Druckdienstleister will mit der Investition in die digitale Druckveredelung vor allem sein Wachstumssegment der kleinauflagigen Highend-Verpackungen stärken.

 

Anzeige

 

Digitale Druckveredelung stärkt Verpackungsbereich

 

„Wir haben uns für die Scodix Ultra 5000 entschieden“, kommentiert Inhaber Dirk Burger die Investition, „weil digital gedruckte Veredelungen auf dem Vormarsch sind und wir mit dieser Maschine weiterhin die Konkurrenz im Akzidenz- und Verpackungsbereich hinter uns lassen. Die Investition wird besonders hilfreich im Segment der kleinauflagigen, qualitativ hochwertigen Verpackungen sein, in dem unser Geschäft mit beträchtlicher Geschwindigkeit wächst.“

Burger Druck ist seit 30 Jahren erfolgreich im Akzidenzdruck tätig. Weil die digitalen Möglichkeiten schnell erkannt wurden, kombiniert das Unternehmen nun die Vorteile des Digital- und Offsetdrucks in seinem Betrieb im Südwesten Deutschlands, druckt Kataloge, Broschüren, Direktmailer und mehr. Burger Druck ist auch erfolgreich in den Verpackungsdruck eingestiegen und baut sein Portfolio in diesem Bereich kontinuierlich aus.

Dirk Burger ergänzt: „Wir sehen die Scodix Ultra 5000 als nahtlose Ergänzung der HP Indigo 12000 und unserer Heidelberg CX 102 LE-UV-Maschinen, die uns eine qualitativ hochwertige Druckproduktion garantieren. Durch die Verwendung gestrichener und ungestrichener Drucksubstrate und der breiten Palette an Veredelungsmöglichkeiten können wir unseren Kunden nun sehr viel Flexibilität plus höchste Qualität zu einem erschwinglichen Preis bieten.“

Franz Repp, Scodix Sales Director DACH-Region: „Burger Druck ist ein sehr geeigneter Anwender für die erste Scodix Ultra 5000 Press. Das Auftragsspektrum, die durchschnittliche Auflagenhöhe und die vielen Substratvarianten des Unternehmens machen die Maschine zur idealen Plattform, um nicht nur die Druckprodukte des Unternehmens, sondern auch das gesamte aktuelle und zukünftige Geschäft zu verbessern.“

 

Druckveredelung: die Scodix Ultra 5000 Digital Enhancement Press (B2-Format).
Die Scodix Ultra 5000 Digital Enhancement Press (B2-Format).

 

Neue Märkte erschließen

Laut Franz Repp sind die Maschinen der Scodix-Ultra-Reihe die bevorzugte Wahl für Druckdienstleister, um kleine Auflagen anzubieten und neue Märkte zu erschließen. Die Scodix Ultra 5000 sei mit speziellen Funktionen für eine Vielzahl von Materialien ausgestattet. Und es bestehe auch die Möglichkeit, mit einem Palettenanleger zu arbeiten.

Dirk Burger fasst zusammen: „Es ist wirklich eine aufregende Zeit im Verpackungsbereich. E-Commerce boomt und Produktverpackungen sind ein wichtiger Teil des Kauferlebnisses. Die digitale Druckveredelung von Scodix bietet visuelle und taktile Möglichkeiten, von denen Marken wirklich profitieren können; und wir freuen uns, dies unseren Kunden nun bieten zu können.“

 

Deutscher Drucker 11/2021

Schwerpunkt: Verpackungsdruck +++ Etikettendruck +++ Druck&Medien Awards +++ Druckweiterverarbeitung +++ Automatisierung +++ Digitaldruck +++ Print Innovation Week

11,50 €
13,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.