LKG (Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH) ist nicht betroffen

Buchgroßhandel KNV hat Insolvenz angemeldet

Die Rollenoffsetdruckerei Walcker Offset in Isny hat die Insolvenz angemeldet.

Insgesamt sieben Gesellschaften des Buchlogistikers Koch, Neff und Volckmar (KNV) haben am 14.2.2019 beim Amtsgericht Stuttgart einen Insolvenzantrag gestellt. Verhandlungen mit Investoren waren am Vorabend des Antrags gescheitert. Der Geschäftsbetrieb in allen Gesellschaften läuft bis dato weiter. Nicht betroffen ist die LKG (Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH). 

Anzeige
Anzeige

Man wolle nach gescheiterten Investorenverhandlung die angeschobene und derzeit laufende Restrukturierung im Zuge des Insolvenzverfahrens erzielen, teilte der Buchgroßhändler in einer Unternehmensmitteilung mit. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde für alle Gesellschaften der Sanierungsexperte Rechtsanwalt Tobias Wahl von Anchor Rechtsanwälte bestellt. Die Löhne und Gehälter der rund 1.800 Mitarbeiter an allen betroffenen Standorten seien durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit bis Ende April 2019 gesichert.

Die gescheiterten Verhandlungen mit einem Investor hätten die Geschäftsführung veranlasst, die Insolvenzanträge zu stellen. Der vorläufige Insolvenzverwalter und die Geschäftsleitung seien zuversichtlich, dass der Buchlogistiker eine Zukunft hat. „Für den weiteren verlässlichen und reibungslosen Service der Buchhandlungen ist KNV unersetzlich. Und deshalb glaubt die Geschäftsleitung der KNV-Gruppe auch an eine Fortführung dieses Geschäftsmodells“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Voerster.

Das 1829 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart ist für einen schnellen und reibungslosen Buchhandel zwischen den Verlagen und den Buchhandlungen in Deutschland zuständig. Zur Gruppe gehört unter anderem die KNO Verlagsauslieferung (KNO VA), die sowohl Logistik, Kunden- und Vertriebsservice, IT-Lösungen und Finanzservices als auch Print-on-Demand-Dienstleistungen bietet.

Investor gesucht

Ziel ist es nach wie vor, einen Investor für die Gruppe zu finden. Rechtsanwalt Tobias Wahl will daher rasch Gespräche mit potenziellen Investoren angehen und einen strukturierten Investorenprozess in Absprache mit den Gläubigerausschüssen einleiten.

Über KNV

Die Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) ist nach eigenen Angaben der größte deutsche Buchgroßhändler mit Hauptsitz in Stuttgart. Zur Kernkompetenz gehören die Distribution von Büchern, E-Books, Spielen, DVDs, Musik-CDs, Kalendern und weiteren Buchhandel-Artikeln. Die KNV fungiert als Bindeglied zwischen den Verlagen und Buchhandlungen und hat ständig rund 590.000 Titel von über 5.000 Verlagen in ihrem Zentrallager in Erfurt vorrätig.
Darüber hinaus bietet die KNV dem Buchhandel Serviceleistungen wie spezielle Software, Marketingunterstützung und Logistikdienstleistungen an. Für über 300 Verlage agiert der Buchgroßhändler als Fullservice-Anbieter für Lager, Distribution und weitere Dienstleistungen wie Auftragsbearbeitung, Fakturierung, Buchhaltung, IT-Entwicklung, Statistiken und Auswertungen. Neben dem Hauptsitz in Stuttgart und dem Lager in Erfurt verfügt das Unternehmen noch über eine weitere Niederlassung in Rötha bei Leipzig.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: