Mehrwert durch den Einsatz der fünften Farbstation

Digitaldruck Pirrot investiert in Xerox iGen 5

Bei Digitaldruck Pirrot wird nun mit einer neuen Xerox iGen 5 produziert. Die fünfte Farbstation verleiht den Druckprodukten zusätzlichen Mehrwert, erklärt Geschäftsführer Christian Weirich.
(Bild: Xerox)
Bei Digitaldruck Pirrot wird nun mit einer neuen Xerox iGen 5 produziert. Die fünfte Farbstation verleiht den Druckprodukten zusätzlichen Mehrwert, erklärt Geschäftsführer Christian Weirich.

Um die steigenden Anforderungen der Kunden künftig besser erfüllen zu können, hat die Digitaldruck Pirrot GmbH, ein Full-Service-Dienstleister aus Saarbrücken, in eine Xerox iGen 5 investiert. Dank der fünften Farbstation mit Clear Dry Ink kann das Unternehmen, wie Geschäftsführer Christian Weirich erklärt, nun auch veredelte Druckprodukte anbieten und so sein Produktportfolio erweitern.

Für Digitaldruck Pirrot ist es nicht die erste Maschine der iGen-Serie; bereits 2007 investierte Digitaldruck Pirrot in die damals aktuelle Xerox iGen 3. Bereits seit Mitte der 1980er-Jahre bietet Digitaldruck Pirrot zudem nicht nur Copyshop-Dienstleistungen an, sondern auch den professionellen Digitaldruck mit Maschinen von Xerox, wie unter anderem der Nuvera 288 oder der Versant 2100.

Anzeige

Mit der neuen Digitaldruckmaschine Xerox iGen 5 und der Clear Dry Ink, die in der fünften Farbstation zum Einsatz kommt, lassen sich nun hochwertige Effekte wie Spotlackierungen oder Matt-Glanz-Effekte in einem Durchgang erzeugen und die Druckprodukte auf einfach Art und Weise mit einem Mehrwert versehen. Darüber hinaus biete die Bogendruckmaschine nach Aussage des Herstellers eine hohe Druckqualität, Produktivität und auch Stabilität. Während die Auflösung laut Xerox 2.400 x 2.400 dpi beträgt, ist die maximale Druckgeschwindigkeit mit 90 bis 150 A3-Seiten/min angegeben. Bedrucken lassen sich gestrichen, ungestrichen, strukturierte oder Spezialmaterialien, Recyclingspapiere, Transparentfolien oder auch synthetische Medien mit einer Grammatur zwischen 60 und 350 g/m².

 

Weiterentwickelte Automatisierungen sollen zudem eine hohe Verfügbarkeit des Xerox-Drucksystems ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: