Produkt: Deutscher Drucker 24/2018
Deutscher Drucker 24/2018
Was wären Getränke ohne kreative Verpackungen? +++ SCHWERPUNKT Intelligente Druckverarbeitung Postpress: „Was ist Buchbinderei 4.0?“ +++
Druckproduktion soll weiter automatisiert werden

Fujifilms XMF Workflow wird in die MIS-Systeme EFI Pace und Tharstern integriert

Der XMF Workflow von Fujifilm ist künftig in die MIS-Systeme Tharstern und EFI Pace integriert.
Der XMF Workflow von Fujifilm ist künftig in die MIS-Systeme Tharstern und EFI Pace integriert.(Bild: Fujifilm)
Das XMF-Workflow-Portfolio von Fujifilm soll in die MIS-Systeme Tharstern und EFI Pace integriert werden. Dadurch sollen, wie der Hersteller erklärt, Druckdienstleister ihre Produktion weiter automatisieren und die Kosten senken können.

Die Integration von Fujifilms XMF in das Tharstern-MIS ermögliche die automatisierte Produktion direkt vom MIS-System in den XMF-Workflow. Ein wichtiger Vorteil dieser Integration sei die Möglichkeit, mit Hilfe einer automatischen Seitenzuweisung für künftige Referenzzwecke zusätzlichen PDF-Inhalt bereitzustellen, der mit einem MIS-Auftrag verknüpft ist. So sollen Druckanbieter Grafiken im gesamten Unternehmen besser bereitstellen können, während frühere Aufträge auch dann noch sichtbar bleiben, nachdem sie archiviert und aus XMF gelöscht wurden. Dies soll insbesondere für Web-to-Print-Workflows von Vorteil sein.
Zudem lassen sich Druckaufträge damit automatisch erstellen, wie Fujifilm erklärt: Im MIS generierte Aufträge werden direkt in XMF geladen, einschließlich der Auftragsbeschreibung, Kunden- und Produktdetails sowie Ausschießanforderungen. Darüber hinaus können die Benutzer, so Fujifilm, dank der Integration XMF-Auftragsvorlagen aus vorhandenen Vorlagen auswählen, die anhand von bestimmten Kriterien automatisch im MIS ausgewählt werden.
Durch die Zusammenlegung mit EFI Pace sollen Benutzer von der bidirektionalen End-to-End-Workflow-Integration profitieren. Dazu  übermittelt XMF Nachrichten direkt an EFI Pace, wodurch alle Vorstufenaktivitäten in EFI Pace Scheduling automatisch abgeschlossen werden. Das verringere den Zeitaufwand und andere Arbeiten in der Vorstufen-Datenerfassung. Ein Auftrag könne direkt von EFI an XMF übermittelt werden, wobei dieser dann automatisch in XMF verarbeitet werde. Anschließend sendet XMF, wie Fujifilm erklkärt, Informationen über die Produktionsdauer und die Anzahl der Druckplatten an das MIS, woe die Daten gespeichert werden. So könne EFI Pace MIS nicht nur die Kosten des Auftrags, sondern auch die Plattenauslastung automatisch verwalten.
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 24/2018
Deutscher Drucker 24/2018
Was wären Getränke ohne kreative Verpackungen? +++ SCHWERPUNKT Intelligente Druckverarbeitung Postpress: „Was ist Buchbinderei 4.0?“ +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren