Von der Universal-Bibliothek bis zu Hermann Hesses Druckfreigabe

In Leipzig eröffnet erstes Reclam-Museum

In Leipzig eröffnet Ende Oktober das weltweit erste Reclam-Museum.
(Bild: pixabay.com/maxmann)
In Leipzig eröffnet Ende Oktober das weltweit erste Reclam-Museum.

Museen gibt es viele in Deutschland – doch Ende Oktober kommt ein ganz besonderes hinzu. Denn dann eröffnet in Leipzig das weltweit erste Reclam-Museum. Träger des Museums ist der gemeinnützige Verein „Literarisches Museum e.V.“.

Das Museum soll das Erbe von Anton Philipp Reclam und seiner Nachfolger in Leipzig und der Region pflegen. Dazu sind, wie der Trägerverein erklärt, Ausstellungen, Lesungen, Gesprächsrunden, Vorträge und Angebote zur kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche geplant.

Anzeige

Eine Präsenzbibliothek werde rund 10.000 Hefte der Universal-Bibliothek, sowohl der Leipziger als auch der Stuttgarter Produktion von 1867 bis heute umfassen. Die Dauerausstellung bietet einen Überblick über die Geschichte der Universal-Bibliothek von ihren Anfängen vor über 150 Jahren bis heute. Auch weniger bekannte Varianten der Universal-Bibliothek und ihre Nebenreihen sollen gezeigt werden, dazu Kataloge, Werbemittel und gebundene Ausgaben.

Besondere Exponate werden unter anderem der Reclam-Bücherautomat (Dauerleihgabe des Reclam-Verlags) und „Reclams Automaten-Bücher“, der 1910 eigens konstruierte, altarförmige Original-Reclam-Bücherschrank, tragbare Feldbüchereien aus den Weltkriegen, sogenannte Tarnschriften (Antikriegsschriften, illegal getarnt im Reclam-Umschlag), Reclams Wochenend-Bücherei in tropensicherer Blechkassette, Lehrtafeln des Verlags von 1926 zur technischen Herstellung der Reclam-Bücher, Autographe von Ernst Reclam, Heinrich Reclam und Thomas Mann und die handschriftliche Freigabe von Hermann Hesse auf den Druckfahnen seiner Erzählung „In der alten Sonne“ sein.

Das Museum soll immer dienstags und donnerstags, zwischen 15 und 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung geöffnet sein.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wieso gibt es keine Kontaktinformationen oder einen Link?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Sehr geehrter Herr Neumann,

      vielen Dank für Ihren Hinweis. Das Reclam-Museum hat keine eigene Website, allerdings finden Sie unter https://www.literarisches-museum.de/, der Website des Trägervereins, weitere Informationen. Die offizielle Eröffnung findet am 24. Oktober, ab 18 Uhr in der Kreuzstraße 12 in 04103 Leipzig statt.

      Freundliche Grüße,
      Ihr print.de-Team

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: